Anzeigen
Spanien-Infos
Spanien Urlaub + Reise
Spanien Immobilien
Anzeigen
Service
Auswandern
Architektur in Spanien - Spanien und seine Stilepochen


Architektur in Spanien - Spanien und seine Stilepochen

Alhambra

Ein wahrlich umfangreiches und komplexes Thema.  Wir haben versucht, Ihnen auf dieser Seite einen Überblick über die diversen Stilepochen zu geben. 

Beginnen wir mit dem maurischen Baustil.

Die maurischen Architekten waren sicher durch die römische Kaiserzeit und den byzantinischen Baustil beeinflusst.  Als die Mauren 711 Andalusien eroberten, begann der grosse Umbruch in der Architektur Spaniens.  Heute noch gut erhaltene Zeugen aus dieser Zeit sind die Moschee in Cordoba oder der  Palast (Alhambra) in Granada.

Alhambra in Granada

Eine bekannte und signifikante Einzelform dieser Epoche ist der Hufeisenbogen.  Sie finden diesen Bogen in vielen unterschiedlichen Variationen. In der Regel sind diese Bögen üppig verziert.

Obwohl die maurische Herrschaft bis zur Wiedereroberung Granadas 1492  fast 700 Jahre währte, sind nur sehr wenig Bauwerke aus dieser Epoche erhalten geblieben. Viele Paläste und Moscheen wurden einfach überbaut oder von den christlichen Eroberern einfach abgerissen.  Dennoch dient dieser Baustil noch nach Jahrhunderten vielen Architekten als Anregung und Inspiration.

Selbstverständlich sollten Sie genauso ein Augenmerk auf andere Zeiträume richten, was die Architektur in Spanien geprägt hat und was heute noch für uns alle zu bewundern ist.

Aquadukte und Triumphbögen in Spanien

Brücke Segovia

Ein Beispiel dafür ist das Aquadukt in Segovia.  Während der Regierungszeit des römischen Kaisers Trajan, in den Jahren 98 bis 117 n.Chr., erbaut, zählt es heute noch zu den besterhaltenen römischen Bauwerken in ganz Spanien.

Auch die Römer prägten die Architektur in Spanien in erheblichen Masse. Es wird oft ignoriert oder einfach übersehen, dass ja auch die römische Herrschaft in Spanien ca. 600 Jahre währte.  Rom stand schon in der Blüte, als die spanischen Provinzen von römischen , wohlhabenden Bürgern besiedelt wurden.  Sie wollten natürlich nicht auf die gewohnten Annehmlichkeiten in ihrer neuen Heimat verzichten und errichteten signifikante Bauwerke nach römischen und griechischem Vorbild.  Leider sind aus dieser Zeit ebenfalls nur sehr wenige Baudenkmäler erhalten geblieben, die dem geneigten Besucher heute noch viel Freude und Bewunderung abringen.  Zu finden gibt es noch einige Wohnhäuser und Aquadukte , Brücken, Triumphbögen und Amphitheater oder Thermen nach römischen Vorbild in Merida, Tarragona.

Moderne und zeitgenössische Architektur in Spanien

Guggenheim Museum

Machen wir jetzt einen Sprung in die Moderne.  Keinesfalls wollen wir den Art Deco oder Jugenstil vernachlässigen. Diese Epochen haben wir in eigenen Artikeln für Sie zusammengefasst.

Ob wir nun das Guggenheim in Bilbao oder den Palau de les Arts in Valencia oder das Maremagnum von Barcelona nennen, all diese Bauwerke sind Ihnen sicherlich ein Begriff.

Die Namen der Architekten, die dafür verantwortlich zeichnen, ebenfalls. Ob Frank O. Gehry oder Caladrava , der federführend in Valencia tätig war, alle haben die Aufmerksamkeit der ganzen Welt auf sich gezogen.  Die genannten Orte haben durch die spektakuläre Architektur des ausgehenden 20. Jh und des beginnenden 21. Jh. einen enormen Imagegewinn erzielt. Sie sind ein Magnet für den Tourismus geworden. 

Informationen zum Thema Architektur und Stilepochen:


Neues & Aktuelles
Anzeigen