Anzeigen
Spanien-Infos
Spanien Urlaub + Reise
Spanien Immobilien
Anzeigen
Service
Auswandern
Informationen über die westliche Costa Dorada - Sport, Naturhafen, Strände


Die westliche Costa Dorada

 

Die Kennzeichen der westlichen Costa Dorada sind ihre grobkernigen Strände von angeschwemmtem Sand und klarem, seichtem Wasser. Sie umfasst die Gemarkungen von Baix Camp, Baix Ebre und Montsia.

Der erste hervorzuhebende Ort ist L'Hospitalet de l'Infant, der sich im Gemeindebezirk Vandellos (4.340 Einwohner) befindet. Er entstand im Umkreis eines alten Gasthauses für Reisende aus dem 14. Jahrhundert, von dem interessante Teile übriggeblieben sind. Er bietet Gästebetten, Strand und Fischfang.

L'Almadrava ist ein anderer Strand mit einigen Fremdenverkehrseinrichtungen. Der Name kommt daher, dass dort früher eine almadraba, eine riesige, komplexe Fischernetzeinrichtung aufgespannt wurde.

Nach der Ankunft in der Gemarkung Baix Ebre kommen wir nach L'Ametlla de Mar. Der Kern der Ortschaft liegt am Hang eines kleinen Hügels mit Meerblick. Ihre Einwohner (4.305 heute) siedelten sich dort anfangs des 19. Jahrhunderts an wegen des kleinen Fischereihafens.

Um diesen typischen und schönen Hafen herum, der vor schönen Buchten umgeben ist, entwickelt sich ein attraktives Touristenziel. Es gibt interessante Baudenkmäler wie die Burg von Sant Jordi d'Alfamare de l'Aliga sowie einige Volksfeste.

L'Ampolla liegt im Norden des Ebrodeltas. Das nördliche Gebiet ist unübersichtlich und gebirgig. Dort liegt El Perello und am Küstenstreifen öffnet sich die Bucht von L'Ampolla, ein Fischerdorf. L'Ampolla ist heute eine unabhängige Gemeinde, wo alle touristischen Einrichtungen der beiden Gemeinden vereinigt sind.

Schon in der Gemarkung von Montsia kommen wir nach Sant Carles de la Rapita, ein bedeutendes Landwirtschafts- und Fischereizentrum. das wegen seines Reichtums an Fisch und Meeresfrüchten berühmt ist, besonders Garnelen, denen es seine große gastronomische Bedeutung verdankt. Es liegt im Südteil des Ebrodeltas, neben der Bucht von Els Alfacs, die der größten Naturhafen Europas darstellt. Der neben seiner großen Schönheit die Möglichkeit zu einer ganzen Reihe von Wassersportarten bietet.

Gegenwärtig hat Sant Carles de la Rapita das Image eines Fischerdorfes, das seine Eigenart mit einer gemäßigten touristischen Entwicklung zu verbinden wusste. Es verfügt über ein kleines, modernes Hotelgewerbe und eine erstklassige Infrastruktur von Handels- und Sporteinrichtungen.

Anzeigen und Empfehlungen