Anzeigen
Spanien-Infos
Spanien Urlaub + Reise
Spanien Immobilien
Anzeigen
Service
Auswandern
Insel Tabarca an der Costa Blanca


Isla de Tabarca - Die Insel Tabarca

Insel Tabarca

 

Die kleine Insel vor der alicantischen Küste hat zwar nur etwa 40 Einwohner, wird aber täglich von Tausenden von Touristen besucht. Allein die Fahrt dorthin ist für viele bereits ein Abenteuer, denn wenn man dafür an Bord eines der Glasboden-Boote geht, tut sich eine einzigartige Ozeanwelt vor den Augen auf.

Die Insel ist von einem unter Schutz stehenden Meerespark umgeben, in dem die verschiedensten Fischarten und sogar Wasserschildkröten zuhause sind. Der Meeresboden gleicht einer großen Wiese, weshalb er auch Posidonia Oceanica genannt wird. Das Fischen ist hier streng verboten.

Die Insel Tabarca selbst ist circa zwei Kilometer lang und 400 Meter breit und liegt etwa elf Seemeilen südlich von Alicante. Auf der Insel gibt es keine Autos, so wird die Einzigartigkeit der Inselnatur zusätzlich erhalten.


Unter anderem war die Insel einst Zufluchtstätte für berberische Piraten und wurde daraufhin von Carlos III. 1760 befestigt, um die Piraten zu vertreiben. Er siedelte daraufhin 600 genuesische Fischer und deren Familien an, die er aus Tabarqah, einer Halbinsel an der Grenze zwischen Tunesien und Algerien, freigekauft hatte.

Das gesamte Gebiet ist von einer Stadtmauer befriedet und 1964 zum kunsthistorischen Nationaldenkmal erklärt worden. Baudenkmäler aus der Zeit der Besiedelung sind bis heute erhalten, zum Beispiel die alte Wehrkirche oder der Islote de la Cantera, ein alter Steinbruch, oder auch die Torre de San José, ein pyramidenartig angefertigter Bau, der früher als Gefängnis diente.


Von einem schmalem Fußweg aus, der die Insel umgibt, ergibt sich ein herrlicher Ausblick auf die Küste. Außerdem kann man die Tropfsteinhöhle "Llop Mari" besuchen, in der sich viele Fische und Wasservögel aufhalten.


Der wohl bemerkenswerteste Bau ist das Haus des Stadthalters, in dem sich das einzige Hotel der Insel befindet. Das Casa del Gobernador verfügt über 14 Zimmer in der Kategorie drei, Reservierungen können Sie unter der Telefonnummer 965 114 260 vornehmen.

Die Isla de Tabarca erreicht man von Alicante, Santa Pola oder Torrevieja aus; Schiffe verkehren täglich, wobei die schnellsten nur 45 Minuten brauchen.
Das Hochleistungsboot Espejo de Torrevieja ist eines der modernsten und schnellsten Glasboden-Boote, es fährt von Montag bis Donnerstag um 11 Uhr vom Hafen in Torrevieja zur Insel Tabarca ab. Rückkehr ist um 18 Uhr. Der Preis beträgt 18 Euro für Erwachsene.

Wer nicht so lange unterwegs sein möchte, kann an der Costa Orihuela entlang eine halbstündige Bootstour machen und die Küste einmal von der Seeseite aus bewundern. Außer am Wochenende fahren die Schiffe um 11:30, 12:30 und 13:30 Uhr. Eine Fahrt kostet sechs Euro. (Preise wie immer ohne Gewähr)

Urlaub in Spanien online buchen

 

 

Julia Borck


Neues & Aktuelles
Anzeigen