Anzeigen
Spanien-Infos
Spanien Urlaub + Reise
Spanien Immobilien
Anzeigen
Service
Auswandern
Spanien Kultur, Spanische Künstler, Kunst und Kultur in Spanien


Spanien Kultur - spanische Künstler

Kathedrale v. Santiago d.C.

Das Thema Kunst und Kultur in Spanien lässt sich wahrlich nicht auf wenige Punkte reduzieren. Wir haben versucht, diese Themenrubrik so übersichtlich und umfangreich wie möglich oder nötig zu gestalten.

Wenn Sie eine Kulturreise durch Spanien planen, dann nehmen Sie sich Zeit - möglichst viel Zeit.  Von Nord bis Süd von Ost bis West finden Sie Kunst und Kultur aus allen Epochen, Stilrichtungen über Jahrhunderte oder Jahrtausende finden Sie architektionische Zeitzeugen und Kultur wo immer Sie Ihr Auge hin richten mögen.

Alle Völker und Kulturen, die die Iberische Halbinsel zu dem kulturellen Highlight gemacht haben, die es heute darstellt, haben ihre Spuren hinterlassen. Viel ist heute leider nicht mehr sichtbar und dennoch haben alle ethnischen Gruppen ihre Spuren hinterlassen.

Kunst in Spanien auf Flamenco , Fiestas und Siterkampf zu begrenzen wäre ein Frevel.  Sie finden bei uns ein kulturelles Kaleidoskop. Wir beschäftigen uns mit der klassischen Architektur Spaniens genauso wie mit der zeitgenössischen, zu Recht , hochgelobten Architektur des Landes, mit den berühmten und weltweit beachteten Malern Spaniens sowie zeitgenössischen und klassischen Literaten und Schriftstellern Spaniens.

Selbstverständlich erhalten Sie auch ausführliche Informationen über die Feste, Fiestas und Feiertage.  Natürlich erheben wir keineswegs Anspruch auf Vollständigkeit. Deshalb freut es mich immer, wenn unsere Besucher mir Tipps und Anregungen, Ideen und Vorschläge senden, wie wir eine Rubrik ergänzen und erweitern könnten. 

Spanien verfügt über eine jahrhunderte, nein jahrtausende alte, Kultur. Spanische Künstler mit Weltruf haben das kulturelle Leben ebenso geprägt, wie die Geschichte des Landes.   Die Geschichte Spaniens ist so abwechslungsreich und interessant, wie ein Roman.

Tipp: Spanische Schriftsteller , Autoren und Literaten

 

Die Romanik in Spanien

Romanik in Spanien

Ein Kapitel, welches ich wohl vernachlässigt habe, ist z.B. die Romanik in Spanien.  Ich werde dieses Versäumnis gerne korrigieren und an dieser Stelle publizieren:

Eines der Kapitel der spanischen Kunstgeschichte, das besonders viele kritische Urteile hervorgerufen hat, ist die Periode der Romanik. Lange Zeit hindurch war die spanische Romanik nur unzureichend bekannt, und sie wurde noch unzureichender studiert, denn man hilt Spanien für eine bescheidene Provinz der fanzösischen Romanik. Angesichts der Schwierigkeiten, die dieser Stil den Fachleuten bereitet, ist dieser Irrtum gewissermassen erklärlich.

Im Unterschied zur Gotik wurde die Romanik nicht in erschöpfender Form studiert. Das Fehlen von Dokumenten sowie die komplizierten nationalen und regionalen Manifestationen haben die wissenschaftliche Annäherung an die erste christlische Kunst Europas entscheidend behindert. Diese Periode verlangt vom Forscher Scharfsinn bei der Formanalyse und eine fast romantische Berufung zum Detektiv, und diese Anlagen übertreffen bei weitem die Gelehrsamkeit, die zur Enthüllung anderer Momente der Kunstgeschichte ausreicht.

Architektur der Romanik einige Beispiele

Maurische Architektur

In Spanien verschärfen sich die Probleme bei der Interpretation der Romanik: Das Fehlen genauer, zuverlässiger Texte infolge der besonderen Situation des Landes macht ein objektives Studium schwierig , gelegentlich unmöglich.

Es war der Zeitpunkt, zu dem die Iberische Halbinsel sich von dem bis dahin dominierenden Einfluss der Araber zu befreien begann, um sich dem Abendland endgültig anzuschließen. Der Boden Spaniens war damals ein Schmelztiegel unterschiedlicher, aber in enger Verbindung stehender Gemeinschaften und gleichzeitig Schauplatz eines Kampfes zwischen zwei feindlichen Welten, wo sich das Schicksal Europas entscheiden sollte.

Diese besondere Situation bestimmte die Eigenart der spanischen Romanik, deren Originalität und Bedeutung heute nicht mehr angezweifelt werden. Heute steht Spanien sogar im Wettbewerb mit Frankreich, wenn es darum geht, den Vorrang in bezug auf die Ursprünge des Stils und ds Problem der gegenseitigen Einflüsse zu klären.

Im Grunde ist die ganze Problematik aber noch ungelöst, und das Thema gibt dem Experten noch immer Rätsel auf. Das wird den Kunstfreund umsomehr dazu verleiten, den Spuren der spanischen Romanik nachzugehen. Von der Würde eines Meisterwerks wie der Kathedrale von Santiago de Compostela bis zum Zauber, den die Ruinen des Kreuzgangs von San Juan de Duero ausstrahlen, über die Malereien und Plastiken in vielen dieser Bauten wird der Betrachter der romanischen Denkmäler in Spanien ein ganz besonderes Abenteuer erleben. Wenn er von stilistischen Definitionen absieht, wird er den Genius, die Phantasie, die Naivität und Weisheit von Künstlern entdecken, die in dem der Epoche eigenen Anonymat verbleibend die schönsten Zeugnisse ihrer Zeit hinterliessen.

Geniessen Sie jetzt anhand unseres Themenübersicht einen kulturellen Streifzug durch die Kunst und Kultur - Szene Spaniens.  Ich wünsche Ihnen einen wunderbaren, lehrreichen und interessanten Aufenthalt und freue mich, wenn ich Ihnen ein paar Informtionen zu Ihrem Urlaub in Spanien geben konnte, die noch nicht in Ihren Reiseunterlagen waren.

Selbstverständlich erhalten Sie auch ausführliche Informationen über die Feste, Fiestas und Feiertage. Natürlich erheben wir keineswegs Anspruch auf Vollständigkeit. Deshalb freut es mich immer, wenn unsere Besucher mir Tipps und Anregungen, Ideen und Vorschläge senden, wie wir eine Rubrik ergänzen und erweitern könnten. Beispielsweise finden Sie beim Spanien-Entdecker weitere interessante Informationen rund um die spanischen Feste und die damit verbundene iberische Kultur

Neues & Aktuelles
Anzeigen