Anzeigen
Spanien-Infos
Spanien Urlaub + Reise
Spanien Immobilien
Anzeigen
Service
Auswandern
Route Sierra de la Albera und Halbinsel Cap de Creus an der Costa Brava


Route Sierra de la Albera und Halbinsel Cap de Creus an der Costa Brava

Katalonien

Unsere Route beginnt im Nordwesten von Katalonien, in dem Küstenabschnitt, der von der Sierra de Albera und der Halbinsel Cap de Creus, die etwa zehn Kilometer ins Meer hinausreicht, gebildet wird.

Portbou ist der erste spanische Ort nach dem Überqueren der französischen Grenze.
Von der Zufahrtsstraße nach Portbou aus hat man einen Überblick über dieses Dorf neben dem Netz der Gleise in der Bahnhofszone. Das Bemerkenswerteste an diesem Ort sind der Bahnhof, der 1929 erbaut wurde, und die neugotische Kirche Santa Maria.

In südlicher Richtung auf der Landstraße C252 kommt man nach zehn Kilometern nach Colera, einem Dorf mit langer Fischfangtradition. Es hat zwei Strände: den von Colera und den von EIs Morts, der in seiner Mitte durch den Vorsprung Punta Canons und den Strand von Garvet geteilt ist. Etwa 12 Kilometer von der französischen Grenze entfernt auf der Landstraße von Portbou befindet sich Llançá mit Buchten wie Cap Ros, La Farella oder Gifreu. Llançá verfügt über ideale Voraussetzungen für den Wassersport.

Nach sechs Kilometern Landstraße in Richtung Cadaqués kommen wir zu dem Fischerdorf EI Port de Ia Selva. Als bemerkenswertes Beispiel der für die Costa Brava typischen Verschmelzung von Meer und Gebirge besitzt es auch das Kloster Sant Pere de Rodes aus dem zehnten Jahrhundert, eines der wichtigsten Baudenkmäler der Romanik. Von seinen Aussichtstürmen aus kann man die Bucht von Roses betrachten und in der Umgebung einige Dolmen erkennen.

Cadaques - Costa Brava

Schon im Süden der Halbinsel kommen wir auf der Straße von El Port de la Selva zu einem der typischsten und meistbesuchten Orte der Costa Brava: Cadaqués. Am Ende einer tiefen Bucht mit Naturhafen gelegen, bewahrt Cadaqués einen eigenständigen Charakter in der Gemarkung des Empordá.

Zahlreiche Künstler und Intellektuelle sind mit Cadaqués verbunden: Picasso, Klein und Chagall. Es war jedoch Salvador Dalí in seinem Haus von Portlligat, das einen Kilometer entfernt liegt, der ihm internationalen Ruhm und Ansehen brachte.

Sehenswürdigkeiten sind die Santa María-Kirche, die 1543 zerstört und sehr sorgfältig wiederaufgebaut wurde, das Städtische Kunstmuseum, wo Werke von Künstlern ausgestellt sind, die mit Cadaqués in Beziehung stehen, das Perrot-Moore-Museum mit europäischer Graphik und die Sant Sebastián-Klause, die man entdeckt, wenn man von der Straße nach Roses abbiegt.

Museo Municipal de Arte Contemporáneo:
Monturiol, 15. Cadaqués
Tel. 9722588 77
Geöffnet täglich von 10.30 bis 13.00 Uhr und von 17 bis 21 Uhr.

Museo Perrot-Moore:
Vigilant, 1. Cadaqués
Tel. 972258231
Geöffnet 10.30 bis 13.30 Uhr und von 16 bis 20 Uhr.


Neues & Aktuelles
Anzeigen