Anzeigen
Spanien-Infos
Spanien Urlaub + Reise
Spanien Immobilien
Anzeigen
Service
Auswandern
Sehenswürdigkeiten - Route Girona - Banyoles - Besalú - Figueres in Katalonien


Route Girona - Banyoles - Besalú - Figueres

18 Kilometer nordwestlich von Girona kommt man auf der C-150 nach Banyoles. Der Hauptanziehungspunkt von Banyoles ist zweifellos der See. Sein Umfang misst sechs Kilometer und seine Tiefe 60 Meter am tiefsten Punkt. Man kann Ruderboote mieten,
Schwimmsport, Triathlon, Sportfischerei und Piroguismus betreiben. Bei der Olympiade von 1992 war Banyoles Sitz der Segelwettbewerbe. Wenn auch der See die Hauptattraktion ist, bietet Banyoles noch andere Sehenswürdigkeiten: das Archäologische Bezirksmuseum, wo das Kinn eines Neandertalers aufbewahrt wird, und das Darder-Museum. In Banyoles unterscheidet man zwischen der Vila Vella und der Vila Nova. In ersterer befindet sich die gotische Kirche von Santa María dels Turers aus dem 14. Jahrhundert und das neuklassische Kloster von Sant Esteve de Banyolas. In der Vila Nova ist ein Arkadenplatz mit alten Gebäuden hervorzuheben.

14 Kilometer nördlich von Banyoles kommen wir auf der C-150 nach Besalú, der Stadt des katalonischen Mittelalters, was in den meisten ihrer Straßen wie in der von Tallaferro zum Ausdruck kommt. Sehenswert sind die romanische Brücke aus dem 12. Jahrhundert, die den Fluviá-Fluss überquert, die Kirchen von Sant Pere und Santa Maria aus dem 10. Jahrhundert und die jüdischen Ritual-Bäder, letzte Spuren des Sefarditenviertels aus dem Mittelalter.

Dali Museum in Figueras

Unsere nächste Haltestelle ist Figueres. 25 Kilometer nordöstlich von Besalú und wenig mehr als 20 Kilometer von der französischen Grenze entfernt, ist sie Heimatstadt einer so wichtigen Persönlichkeit wie Salvador Dalí.

Das Teatre-Museu Dalí, wo sich das Grab des Künstlers befindet, ist seine Hauptattraktion. Das Theater hat eine netzartige Kuppel und ist mit dem Galatea-Turm erweitert worden, wo der surrealistische Maler starb. Sehenswert sind auch das Empordá-Museum, das Spielzeug-Museum, die Pfarrkirche von Sant Pere und das Burg-Zuchthaus Sant Ferran.

Figueres ist die Wiege der Sardana, des katalonischen Volkstanzes, und eine sehr verkehrsgünstige Stadt, da von ihr die Autobahn A-7, die Nationalstraße N-ll und zahlreiche kleinere und lokale Landstraßen ausgehen.

Theatro-Museo-Dalí:
Plaza Gala-Salvador Dalí, Figueres
Tel. 972 5119 76
Geöffnet von Oktober bis Juni von 70.30 bis 17.75 Uhr; montags außer an Feiertagen geschlossen; von Juli bis September täglich von 9.00 bis 19.15 Uhr.

Museo de l' Empordä:
Archäologische Funde
Rambla, 2. Figueres
Tel. 972502305
Geöffnet Dienstag bis Samstag von 11 bis 13 und von 15 bis 19 Uhr, an Sonn- und Feiertagen von 11.00 bis 13.3O Uhr; Montag geschlossen.

Museo del Juguete de Cataluña:
Katalanisches Spielzeug seit Anfang des Jahrhunderts.
Rambla, 10. Figueres
Tel. 972 504585


Neues & Aktuelles
Anzeigen