Anzeigen
Spanien-Infos
Spanien Urlaub + Reise
Spanien Immobilien
Anzeigen
Service
Auswandern
Sehenswürdigkeiten von Almeria an der Costa del Sol


Sehenswürdigkeiten von Almería

Die Alcazaba, die maurische Festungsanlage hoch über der Stadt besteht aus drei ummauerten Räumen, die früher alles enthielten, was die Einwohner in Belagerungszeiten benötigten und bietet eine wunderschöne Aussicht.

In einem der Räume befinden sich die Überreste einer Kapelle, die ursprünglich als Moschee erbaut wurde, jedoch später von katholischen Königen in eine katholische Kapelle umgebaut wurde.

 

Unterhalb der Alcazaba liegt das Viertel Barrio de la Chanca mit mit farbenprächtigen Kubenhäusern und Höhlenwohnungen. Ursprünglich auch die Bewohner: jede Menge Gitanos (Zigeuner) und Fischer.

Mit ihrer verstärkten Struktur, gotischen Konstruktion und Renaissance-Fassade ist die Kathedrale ein Wahrzeichen der Stadt und einzige als Wehrkirche gebaute Kathedrale Andalusiens. So hatte das im 16. Jahrhundert erbaute Gotteshaus nicht nur eine religiöse Bestimmung sondern erfüllte auch die Aufgabe der Verteidigung. In ihren Ecktürmen waren einst Kanonen untergebracht, die für die Verteidigung des Gebäudes und der Stadt gegen die Angriffe von Barbarossa und anderen Piraten eingesetzt wurden.

Anzeigen und Empfehlungen

Weitere Sehenswürdigkeiten

Die kleine Kirche Iglesia de Santiago, errichtet im 16. Jahrhundert mit ornamentalem Renaissanceportal und romanischem Turm.

 

 

 

Im Zentrum der Altstadt findet sich der Puerta de Purchena mit vielen modernistischen Gebäuden aus dem frühen 20. Jahrhundert.

Einen Ausflug in die Vergangenheit bietet die archäologische Fundstätte Los Millares in einer alten Siedlung aus der Kupferzeit (etwa 2700-1800 v.C.). Sie liegt ca. 20 km nördlich von Almería (über die A 32 und die A 348).

 

 

 

Ebenfalls etwas weiter außerhalb (30 km nördlich von Almería), aber nicht weniger lohenswert liegt Mini Hollywood. Inmitten der Wüste von Tabernas findet sich die für Westernfilme gebaute Kulissenstadt.

 

Der Massentourismus ist noch nicht an die Costa de Almeria vorgedrungen. Im Westen von Almeria besteht die Küste aus hohen Klippen, die etwas weiter entfernt in flache Strände übergehen - der ideale Ort für lange Tage an der Sonne. Im Osten der Stadt erstreckt sich ein 20 km langer, wunderschöner Strand entlang dem Naturpark Cabo de Gata-Nijar. Ein Naturpark vulkanischen Ursprungs, mit facettenreicher Fauna und Flora zu empfehlen.


Neues & Aktuelles
Anzeigen