Anzeigen
Spanien-Infos
Spanien Urlaub + Reise
Spanien Immobilien
Anzeigen
Service
Auswandern
Sitges : Informationen für Urlaub und Reisen nach Sitges


 

Sitges ist der Provinz Barcelona angehörig und liegt an der Costa del Garraf zwischen Castelldefels und Vilanova i la Geltrú. Mit rund 23.000 Einwohnern zählt Sitges zu einem beliebten Reiseziel, was nicht zuletzt mit den wunderschönen Sandstränden zusammenhängt.

Geschichte von Sitges

 

Die ersten Bewohner der Stadt existierten bereits vor der Jungsteinzeit. Aktuelle Studien belegen die Existenz zweier Siedlungen im ersten Jahrhundert nach Christus. Auch aus dem Mittelalter hat die Stadt vieles bewahrt. So wurde das heutige Rathaus nahe der alten Festung auf der Gebirgsanhöhung auf dem angrenzenden Friedhof im Jahre 1889 erbaut.

Der Bischofssitz Barcelonas trat die Stadt 1041 an den Grafen Mir Geribert ab. Ab dem 12. Jahrhundert befand sich Sitges in der Herschaft der Familie Sitges. Historische Dokumente bezeugen ihre Existenz bis ins Jahr 1308. Agnés de Sitges, die letzte Nachkommin der Familie verkaufte die Lehnrechte der Stadt an Bernat de Fonollar, der bis 1326 die Stadt verwaltete. Danach ging Sitges bis 1814 in die Hände von Pia Almoina über. In der damaligen Zeit gehörte der Weinanbau zum zentralen Wirtschaftszweig. Seit der Antike war Sitges die Hafenstadt, die die Produkte des Penedés exportierte.


Im Jahre 1814 wird Sitges der spanischen Krone angegliedert. In verschiedenen Kriegen leiden die Bewohner unter Hungersnöten und Epidemien. Die Wirtschaft konzentriert sich auch in der Moderne auf den Weinbau, die Fischerei und den direkten Hafenhandel, vor allem mit Amerika. Nach erneuten Kriegen festigt Sitges seine Stadtmauern und stärkt die militärischen Abwehrtruppen. 

Eine besonders schwere Attacke die in die Geschichte der Stadt einging erfolgte am 1.Mai 1838. Die Ausweitung des Tourismus fand ab 1879 mit der Verbreitung der Bädertherapie statt. Der Bau der Eisenbahn (1881) begünstigte die Verbindung mit der katalnischen Hauptstadt Barcelona. Regelrechter Anzirhungspunkt für Touristen wurde Sitges durch den berühmten modernistischen Künstler Santiago Rusiñol ab 1891.

Der Palau Maricel von dem amerikanischen Millionär Charles Deering und der Cau Ferrat (Haus von Rusiñol) brachten Sitges schließlich den landesweiten Durchbruch. Europaweit trat es hervor durch die Konstruktion der Gartenstadt im Jahre 1918, sowie dem Paseo Marítimo. Die Attraktion von Forasteros (1928). Zunächst galt Sitges als beliebter Urlaubsort für betuchtere Gäste. Viele Barceloneser kauften sich hier eine Zweitwohnung.

Sportliche Aktivitäten in Sitges

Sitges hat auch für aktive Sportfreaks vieles zu bieten. So existieren drei Sporthäfen: Aiguadolç, Garraf und Port Ginesta. Auch Segelfreunde kommen im stadteigenen Club auf ihre Kosten. Tennis-und Golfclub sind außerdem vorhanden.

Gastronomie

Fisch und Reis zählen neben der üblichen mediterranen Küche zu den Spezialitäten in Sitges. Hinzu kommt das typische Xató. Dazu serviert man Weine der Region Penedés und Malvasías.

 

Marion Meerpohl


Neues & Aktuelles
Anzeigen