Cristina Hoyos – Flamencotänzerin und Choreografin leitet privates Museum

In Sevilla wurde im Oktober  2006 das erste Flamenco Museum der Welt eröffnet. Die durch Film- und Fernsehen berühmt gewordene Flamenco-Tänzerin und Choreografin Cristina Hoyes übernimmt die Leitung des privaten Museums. 
Neben der Ausstellung stehen Tanz- und  Gitarrenworkshops im Vordergrund. In ein- bis zweiwöchigen Kursen bringen professionelle Tänzer auch Anfängern die Kunst des Flamencos näher.  Ein weiterer Anziehungspunkt für die südspanische Metropole !


Weitere Artikel unter „H“

Spanien A – Z:

Informationen „H“

Melden Sie sich in unserem Newsletter an

Tragen Sie sich in unseren Newsletter ein, um die neuesten Nachrichten und Updates zu erhalten.

DSGVO Zustimmung

Du bist bereits eingetragen

Die mobile Version verlassen