Dénia lädt ein

Die schöne Stadt Dénia an der Costa Blanca lockt in den kommenden Wintermonaten mit speziellen Tarifen und Vergünstigungen für Hotels und Appartements, sowie Spezialangeboten in diversen Restaurants.
Durch die bedingungslose Einigung von Vertretern des Hotel- und Gastronomiegewerbes soll die Tourismuswirtschaft angekurbelt werden.    

Die spanische Küstenstadt hat das ganze Jahr über einen gewissen Reiz.
Im Sommer gestaltet sie sich ideal für Badeferien, im milden Winter können Sie Spaziergänge und sehr erholsame und ausgiebige Wanderungen unternehmen.
Bei einer durchaus sehr angenehmen Durchschnittstemperatur von 19 Grad verliert die Stadt auch im Winter nicht ihr Flair.

Daneben hat Dénia aber weitaus mehr zu bieten. So hat man das ganze Jahr über die Möglichkeit, Golf zu spielen oder in den vielfältigen typischen spanischen Restaurants einen Eindruck von der köstlichen mediterranen Küche Spaniens zu gewinnen.
Zahlreiche Hotels wie das Olivia Golf, das Marriot oder das Dénija Hotel verfügen über SPA- und Wellness Bereiche, um sich einmal so richtig verwöhnen zu lassen.
Auch Sportbegeisterte kommen nicht zu kurz: Tauchen, Reiten, Segeln, oder Tennis sind nur einige der angebotenen Freizeitmöglichkeiten.

Die Innenstadt Dénias bietet zudem ein großes Angebot an Einkaufsmöglichkeiten. So findet man z.B. in den Marqués de Campo, Paseo de Saladar eine breite Palette an Modeartikeln (Schuhe, Kunsthandwerk, etc.).
Möchten Sie frische Lebensmittel kaufen, dann begeben Sie sich Sie auf den Mercado Muncipal.

Denia gilt auch als die Metropole der Marina Alta und Tor zur Costa Blanca. Dazu haben vor allem als Hauptattraktionen beigetragen: das Klima, der historische Hintergrund, der Parque Natural del Montgó, die Strände und Steilküsten, die Gastronomie, die lokalen Feste und das Nachtleben.

Hier einige Sehenswürdigkeiten, die Dénia zu einem unvergesslichen Erlebnis machen:

C/ Marqués de Campo und Glorieta del País Valencià: Stadtzentrum. Geschäfte, Banken und Cafes.

C/ Cavallers, San Josep, Major y Loreto: dort sind noch Häuser aus dem 18. und 19. Jhd. erhalten, Zeugen des bürgerlichen Reichtums als Folge der Rosinenhandels.

Verkündigungskirche ( La Asunción 18. Jhd.):
wurde auf den Grundmauern der alten Kapelle von Sant Roc erbaut und befindet sich auf der Plaza de la Constitución, auf der der Erzherzog Karl von Habsburg zum König ernannt wurde.

Burg: der Grundriss stammt aus römischer Zeit, obwohl Bauten, wie z.B. der Albacar, die Vila Vella und die Alcazaba aus der Zeit der islamischen Besetzung stammen. Die Burg spielte eine entscheidende Rolle bei der Eroberung der zu Valencia gehörenden Gebiete unter Jaume I.

Die Costa Blanca hat sehr viel von der gemütlichen und von den meisten Europäern so bewunderten Lebensart. Selbst in den Wintermonaten finden zahllose Fiestas statt. Lassen Sie sich verzaubern von dieser bemerkenswerten Lebensfreude und tauchen Sie ein in die wunderbare Welt der Costa Blanca!

 

09.11.2005
Susanne Hesse

Weitere Artikel von November 2005

Melden Sie sich in unserem Newsletter an

Tragen Sie sich in unseren Newsletter ein, um die neuesten Nachrichten und Updates zu erhalten.

DSGVO Zustimmung

Du bist bereits eingetragen

Die mobile Version verlassen