Die Formel 1 kommt nach Valencia

Freie Fahrt ab 2008: Im kommenden Jahr findet zum ersten Mal ein Formel-1-Rennen in der spanischen Metropole Valencia statt. Der Stadtrat der Küstenstadt billigte unlängst den neuen Kurs, auf dem im August 2008 erstmals Formel-1-Piloten über den Asphalt schnellen sollen. Die anvisierte Strecke verläuft über etwas mehr als vier Kilometer rund um den Hafen, an dem sich auch der „Americas Cup“ zugetragen hat – das traditionsreichste Segelrennen der Welt. „Valencia wird anders sein als alles andere, was es bisher in der Formel 1 gibt“, zitiert die deutschsprachige Zeitung „Costa Blanca Nachrichten“ den deutschen Architekten Hermann Tilke, der den neuen Kurs gestaltet. Damit bekommt Valencia den zweiten Stadtkurs in der Liste der Formel-1-Rennstrecken. Bislang gibt es lediglich einen Stadtkurs in Monaco.
Bis zu 100 000 Zuschauer sollen das Spektakel an der spanischen Mittelmeerküste künftig vor Ort sehen können. Mehr als in Monaco; dort stehen Tribünen für rund 30 000 Zuschauer bereit. Elf Rechtskurven und 14 Linkskurven sind geplant, 14 Meter haben die Planer für die Breite der Piste angesetzt. Mit dem 53-jährigen Architekten übernimmt das Projekt ein Deutscher, der reichlich Erfahrung in seinem Metier mitbringt: Kurse in Bahrain, Shanghai oder Istanbul hat Hermann Tilke beispielsweise schon mitgestaltet.

Google center mitte


Weitere Artikel zum Thema Motorsport:

Weitere Informationen über Freizeit und sport

Weitere Freizeit und Sport möglichkeiten:

Melden Sie sich in unserem Newsletter an

Tragen Sie sich in unseren Newsletter ein, um die neuesten Nachrichten und Updates zu erhalten.

DSGVO Zustimmung

Du bist bereits eingetragen

Die mobile Version verlassen