Rote Beete – die spanische Küche – Rezepte zum Nachkochen

Rote Beete – die spanische Küche – Rezepte zum Nachkochen

Die gute alte rote Bete kann mit allerhand aufwarten. Der Hauptwirkstoff Betanin, der für die purpurrote Farbe verantwortlich ist, stärkt das Immunsystem. Wichtige Vitamine und Mineralien wie Eisen, Kalium, Magnesium, besonders aber die Folsäure machen die rote Knolle zu einem gesunden und beliebten Gemüse – das im Winter Farbe auf den Teller bringt.
In der gehobenen Küche hat man das längst erkannt – die rote Rübe oder rote Bete hat es von der Ackerscholle in die besten Feinschmeckerrestaurants geschafft.
Die rote Bete ist eine uralte Kulturpflanze, die schon die Griechen, Römer und später die Araber kannten.  Es existieren auch gelbe und weiße Varianten, die sich aber nicht so ganz durchsetzen konnten.  Die rote Rübe ist mit dem Mangold verwandt.
In Spanien wird die rote Bete in drei Zonen angebaut: in Andalusien, der Extremadura und in Castilla-La Mancha.
Anmkerkung zur Zubereitung:
Vor dem Kochen werden die Knollen unter Wasser gut abgebürstet. Man kann sie aber auch in  Alufolie gewickelt auf dem Ofenblech garen – oder in einem bett aus groben Meersalz, das in jedem spanischen Supermarkt billig zu haben ist.

Carpaccio mit roter Bete
Zutaten für 4 Personen:

750 g frische Rote Bete
2 EL Weißwein
3 EL Weißweinessig
Salz, Pfeffer, Koriander
frische geriebene Muskatnuss und etwas Kerbel

Zubereitung:
Rote Bete mit einem Spritzer Wasser in Alufolie packen, fest verschließen. Im Ofen bei 200 Grad etwa eineinhalb Stunden garen. Erkalten lassen, die Schale abziehen und die Knollen in dünne Scheiben schneiden. Aus Weißwein, Salz , Pfeffer und gestoßenem Koriander eine Marinade mischen. Übe die dachziegelartig angerichteten Rote-Bete-Scheiben gießen und mit Kerbelblättchen auf großen Tellern anrichten.
Nun könnte man im Sinne des originalen Carpaccio, das mit rohem Rinderfile und Mayonnaise hergestellt wird, noch etwas Weißes draufgeben, wie zum Beispiel zerbröselten Schafskäse und alles mit bestem Olivenöl beträufeln.

Rote Bete mit Ziegenkäse

Zutaten für 4 Personen:

1/2 Bund Thymian
40 g geriebener Parmesan
4 Stück rote Bete  (gekocht und geschält)
8 Scheiben Ziegenfrischkäse
3 EL Olivenöl
30 g Kürbiskerne
2 EL Balsamessig
1 EL Kürbiskernöl
3 EL Rapsöl
Pfeffer und Salz

Zubereitung
Backofen auf 180 Grad vorheizen. Thymianblätter grob hacken und mit dem Parmesan vermischen. Rote Bete jweils zweimal quer durchschneiden.
Eine feuerfeste Form mit einem Esslöffel Olivenöl fetten. Die Ziegenkäsescheiben mit beiden Seiten in die Parmesanmischung drücken und schichtweise auf die rote Bete in die Form setzen .Zwei Ziegenkäse pro rote Bete. Mit der restlichen Parmesanmischung und dem Olivenöl versehen. 10 bis 15 Minuten im Ofen backen.
Kürbiskerne ohne Fett in der Pfanne rösten. Essig, Salz, Pfeffer und die Öle verrühren und Kürbiskerne untermischen. Wenn die Türmchen aus Ziegenkäse nd roter Bete fertig auf dem Teller liegen, mit der Vinaigrette beträufeln. Dazu passt Feldsalat.

Nudeln mit Rote-Bete-Pesto

Zutaten für 4 Personen

400 g rote Bete
2 EL Walnusskerne
2 EL geröstete Mandeln
1 Bund Basilikum
4 EL Olivenöl
30 g geriebener Parmesan
Salz, schwarzer Pfeffer, dicke Spaghetti

Zubereitung:
Gewaschene, abgebürstete rote Bete ungeschält weich kochen .Das dauert etwa 50 bis 60 Minuten im Wasser, 15 Min. im Schnellkochtopf. Dann das Gemüse schälen und in kleine Würfel schneiden.
Walnüsse in der Pfranne ohne Fett rösten. Noch heiß auf ein Tuch geben und darin aneinander reiben, damit sich die Häutchen der Nüsse ablösen. Mandeln und Walnüsse grob mahlen. Basilikumblättchen mit Olivenöl im Mixer pürieren. Alle vorbereiteten Zutaten und den Käse vermischen. Mit Salz und Peffer würzen. 
Das Pesto in der Pfanne mit den in reichlich Salzwasser bissfest gegarten, abgetropften Nudeln vermischen.

Rezepte aus der typisch spanischen Mittelmeerküche

Empfehlungen und Anzeigen


Melden Sie sich in unserem Newsletter an

Tragen Sie sich in unseren Newsletter ein, um die neuesten Nachrichten und Updates zu erhalten.

DSGVO Zustimmung

Du bist bereits eingetragen

Die mobile Version verlassen