Karneval auf Gran Canaria

Gran Canaria nähert sich dem Thema besonders speziell, denn neben der üblichen Wahl wird auch eine Drag-Queen gekürt, ein besonders spektakuläres Unterfangen.
Denn auch die Travestie ist sehr geschichtsträchtig, oder besser gesagt, was dessen Kritik betrifft. Denn es bestehen Dokumente aus dem 18. Jahrhundert, die besagen, dass bereits zu dem Zeitpunkt Kirchenoberhäupter verbaten, Verkleidung zu tragen, die das eigene Geschlecht veränderten.

Dank der Toleranz fern ab der Kirche, welche bis heute dieser Wahl kritisch gegenübersteht, sind die Karnevalskönigin als auch die Drag-Queen die Stars der prunkvollen Umzüge, welche in Santa Cruz und Puerto de la Cruz auf Teneriffa, in Las Palmas und Maspalomas auf Gran Canaria, in Santa Cruz de La Palma, in Arefice und Puerto del Carmen und Playa Blanca auf Lanzarote und in Puerto del Rosario und Corralejo auf Fuerteventura zu bewundern sind.
Ganze fünf Stunden lang geht der Umzug in Santa Cruz de Tenerife mit mehr als 20.000 maskierten Karnevalsfreunden, geschmückten Wagen und Autos, sowie tausende von Bürgern, welche sich dem Zug spontan anschließen und sich auf einer Strecke von sieben Kilometern den Schaulustigen zeigen.


Zum Abschluss gibt es noch ein ganz besonderes Schauspiel: Das Begräbnis der Sardine, welches das Ende der Karnevalstage ankündigt.
Ein riesiger Fisch aus Pappmaché wird dabei in einem prächtigen und ausgelassenen Trauerzug bis an den Strand gebracht und dort mit Feuerwerks- und Musikbegleitung begraben.

Zudem trifft man bei dem spanischen Karneval auf Unmengen fremder Gestalten und Wesen aus einer anderen Welt:

las Tangas Burschen in knalligen Röcken und Hemden. Sie verdecken ihren Rücken und Kopf mit Ziegenfell und tragen Hörner
las Madames unverheireatet Mädchen in kurzen Röcken
der Miel Otxin eine riesenhafte Strohpuppe
der Ziritop mit Heu und Sack behangen
der Pero Palo eine Stoffpuppe mit einem Holzgesicht und schwarzen Kleidern
los Peliqueiros oder Cigarrons jemand, der mit einem Unterrock voller Fransen und Quasten und einer Weste bekleidet ist. Er trägt eine Kuhglocke auf dem Rücken, eien auffällige Maske und eine Krone.
La Morena ein Mann verkleidet mit einem Kuhgerüst. Er greift unbesehen überall an.
Lassen Sie sich verzaubern!

Sonja Kiekens

Informationen zum Thema Karneval in Spanien

Kunst und Kultur in Spanien

Karneval in Spanien

Melden Sie sich in unserem Newsletter an

Tragen Sie sich in unseren Newsletter ein, um die neuesten Nachrichten und Updates zu erhalten.

DSGVO Zustimmung

Du bist bereits eingetragen

Die mobile Version verlassen