Roberto Montanari, berühmter spanischer Maler mit italienischen Wurzeln

Falls Sie sich an dieser Stelle fragen, warum der Name so italiensich klingt – Sie haben recht. Aber da dieser Künstler eine einzigartige Zuneigung zu der spanischen Kultur pflegt, ist es eine Ehre, in in dieser Auswahl an Malern aufzunehmen.
    
In seinen Werken verbindet Montanari Gefühl und Realität auf eine wundervolle Art und Weise. Er spielt mit den Gesetzen der Formen, erweckt den Stier, Symbol für Kraft und Stattlichkeit, in einzigartiger Art und Weise zum Leben.
Bei Montanari wird der Stier die Verbildlichung von Anmut. In den frühen Bildern Montanaris ist oft der Mensch das Opfer. Der Stier ist nicht nur mächtig, sondern auch schön.Er verkörpert das Leben, nicht den Tod. Und trotzdem, der Stier tut leid, man bedauert ihn. Da ist deutlich ein Hauch Tristesse zu spüren.

Bei der Behandlung dieses Themas ist offensichtlich ein Teil Selbstdarstellung mit im Spiel. In den neueren Bildern tritt der Torero in den Hintergrund, der Stier wird zur Hauptfigur.

Roberto Montanari wurde 1937 in Ravenna (Italien) geboren. Er besuchte die Kunstakademien von Ravenna und Madrid und lebt und arbeitet heute in Vincenza. Sein Werk ist längst international anerkannt.
Erst 2004 gewann er den EU-Preis des Jahres für Kultur. Im selben Jahr zeichnete ihn der italienische Präsident mit dem berühmten Internazionale Citta di Pomigliano D‘Arco con L‘Alta aus.
Die Verstorbenen Johannes Paul II., Ronald Reagan, Franz Sinatra und Enzo Ferrari kannten seine Arbeit, und zu seinen Bewunderern zählten der spanische König, die englische Königin, Michael Gorbachov, Margaret Thatcher, Silvio Berlusconi...
Montanari hatte mehr als 250 Ausstellungen, darunter auch Doppelausstellungen mit seinem Freund und Kollegen Salvador Dalí und Pablo Picasso. Seine Arbeit hängt in Museen und Privatsammlungen in aller Welt, sechs Gemälde befinden sich im Vatikan.

Aber Roberto Montanaris Werke zeigen nicht nur Darstellungen von Stieren bzw. Stierkämpfen. So sind auch Landschaftsbilder zu bewundern, die seine Begeisterung für Spanien ebenso für sein Heimatland Italien entdecken lassen.
Montanari setzt sich in seiner Kunst über geographische Grenzen hinweg. Da gibt es keine verschiedenen Länder, sondern eine wunderbare südländische Kultur.

Empfehlungen und Anzeigen


Überblick über weitere Maler in Spanien

Kunst und Kultur in Spanien

Melden Sie sich in unserem Newsletter an

Tragen Sie sich in unseren Newsletter ein, um die neuesten Nachrichten und Updates zu erhalten.

DSGVO Zustimmung

Du bist bereits eingetragen

Die mobile Version verlassen