Sportboot versichern, Sportboot Haftpflichtversicherung, Bootsversicherungen

Auch in spanischen Gewässern müssen Sportboote ordnungsgemäß versichert sein. Wer sein Sportboot nicht ordentlich versichert, muss tief in die Tasche greifen, wenn ein Unfall passiert. Der Abschluss einer Wassersport-Haftpflichtversicherung ist daher in allen Mitgliedsländern der Europäischen Union vorgeschrieben. Die Versicherung kommt für Schäden auf, die Wassersportler einem Dritten im Zusammenhang mit dem Besitz oder Gebrauch eines Sportsbootes zufügen.
Bootsversicherungen, Sportboot Haftpflichtversicherungen sind Pflicht
Alle großen Versicherungen, darunter ADAC, Pantaenius, Allianz oder in Spanien Mapfre bieten Pakete an, abhängig von den Interessen des Bootseigners zusätzlich Vollkasko-Versicherungen, Unfallversicherungen für Mitfahrer oder die umfassende Unterstützung des Eigners im Schadensfall.  Sportboot Haftpflichtversicherungen können für Boote mit Heimathafen Spanien jederzeit vor Ort abgeschlossen werden.
Darf ich Führerscheinfrei ein Sportboot fahren?
Vor 2 Jahren haben sich einige Paragraphen bezüglich des Wassersports geändert. Bootseigner aller Nationalitäten können ihr Boot unter jeder Flagge der EU anmelden und auch hier in Spanien versichern.  Früher haben sich viele Bootseigner unter die belgische Flagge geflüchtet, hier gab  es die wenigstens Auflagen für Bootseigner.  Je nachdem, unter welcher Fahne das Boot fährt, muss der Skipper allerdings den entsprechenden nationalen Führerschein besitzen. Skipper an der Costa Blanca meiden zumeist die spanische Flagge, weil der dazu erforderliche Sportbootführerschein zum Führen des Bootes, der so genannte "Patron de Embarcacion de Recreo (PER) aufwändiger in Theorie und Praxis ist als selbst der deutsche Sportbootführerschein See (SBF See).
Interessant für Sportbooteigner – neues Gesetzt seit Oktober 2013
Für deutsche Bootseigner kommt letztlich gelegen, dass seit Oktober 2013 Segelboote unter zwölf Metern Länge mit Motor und unter 15 PS führerscheinfrei gefahren werden dürfen. Damit einher geht in Spanien der Wegfall der Pflicht zur Ummeldung eines Bootes auf spanische Flagge, früher erforderlich, wenn man als Resident seinen Lebensmittelpunkt in Spanien hat und das Boot länger als ein halbes Jahr in Spanien liegt.
Sportboot versichern – Sportboot Haftpflichtversicherung – günstig oder teuer?
Preislich liegen alle Versicherungen im recht vergleichbaren Spektrum. Urlauber in Spanien fahren sicher gut mit dem ADAC. Allerdings werden nur Boote unter deutscher Fahne und von Eignern mit deutscher Meldeadresse versichert. Wer seinen Hauptwohnsitz also in Spanien hat, muss sich anderweitig umschauen. Entscheidend bei der Berechnung der Versicherung sind Bootsalter, Länge, Wert und Einsatzgebiet. Der Kostenrahmen für die Haftpflicht-Versicherung hält sich in überschaubaren Grenzen. Abhängig von der Länge anhand einer Kostenrechnung der Allianz Versicherung liegen die preise für Segelschiffe mit Motor von zwischen fünf und neun Meter Länge bei 55 Euro (Stand Mitte Juli 2014). Vollkaskoversicherungen für Boote, die alle Risiken mit einschließen, darunter Einbruch im Hafen, liegen bei Schiffen mit bis zu zwölf Metern Länge bei etwa ab 300 Euro pro Jahr.  (Ebenfalls Stand Mitte Juli 2014).
Da die Preise natürlich immer wieder variieren, können wir dafür keine Gewähr übernehmen.
Der Artikel wurde uns von Martin Dienst aus Calpe zur Verfügung gestellt.
Juli 2014

Wassersport in Spanien – weitere Informationen

Melden Sie sich in unserem Newsletter an

Tragen Sie sich in unseren Newsletter ein, um die neuesten Nachrichten und Updates zu erhalten.

DSGVO Zustimmung

Du bist bereits eingetragen

Die mobile Version verlassen