Winterdepression unbekannt

Das Mittelmeer und das gute Wetter ziehen wie Magneten die Besucher an die Küste, die mit ihrem attraktiven Hinterland zu Tagesausflügen einläd. Reisfelder, Orangenhaine, Salinen, trockene Hochebenen, im Innern Pinienwälder, Schluchten und Obstplantagen wechseln sich ab. Das milde Mittelmeerklima lädt ganzjährig ein, bei Tagestemperaturen um 17 Grad Celsius auch im Winter. Trübes Wetter, Wolken oder Regen sind recht selten. Niederschläge fallen im Herbst und Frühjahr. Am wenigsten regnet es im Südosten, im Gebiet Benidorm – Elche – Orihuela und Torrevieja, der trockensten Zone der Weißen Küste. Das Klima wird von der WHO als gesundheitsfördernd eingestuft. 
Wegen verschiedener Mikroklimazonen ist es von Bucht zu Bucht ein wenige unterschiedlich. Zum Wohlfühlen gibt es heiße Quellen, Thermal- und Schlammbäder. Die Meerestemperaturen liegen bei 13 Grad Celsius im Winter bis zu 28 im Sommer. Im Süden der Provinz Alicante schließt sich Murcia mit dem Mar Menor, seiner Landzunge La Manga und dem Golf von Mazzarón an, gefolgt von Almería mit weißen Stränden von Mojácar bis zum Cabo de Gata und schließlich der Costa del Sol.
weitere Infos :  https://spanien-abc.com/Reisen_online_buchen.1604.0.html

Weitere Artikel im Oktober 2007

Weitere Artikel im Archiv

Melden Sie sich in unserem Newsletter an

Tragen Sie sich in unseren Newsletter ein, um die neuesten Nachrichten und Updates zu erhalten.

DSGVO Zustimmung

Du bist bereits eingetragen

Die mobile Version verlassen