Sie ist von uns gegangen

R.I.P. Rita

Das Leben war schillernd, interessant, spannend, aufregend, facettenreich, mit vielen Höhen und auch Tiefen. Eine wissbegierige, suchende Seele hat ihren Weg gefunden und ist nun frei und ohne Grenzen!

KondolierenBilder hochladen
Mitmachen

Kondolieren Sie hier

Kondolieren

Wenn Sie Rita kannten, haben Sie hier die Möglichkeit ein paar liebe Worte zu verfassen und Ihrer Familie zu kondolieren.

Erinnerungen teilen

Sie haben Fotos von Rita und Ihrer gemeinsamen Zeit, dann haben Sie die Möglichkeit diese hier bereitzustellen. 

Wichtiger Hinweis zum Schreiben eines Kondolenz Eintrages.

Die Beiträge werden moderiert, um SPAM zu vermeiden! Daher werden Sie Ihren Eintrag nicht sofort sehen.

Füllen Sie bitte alle benötigten Felder aus, schreiben Sie Ihren Text und schicken Sie ihn ab. Ihr Beitrag wird zeitnah freigeschaltet. Schauen Sie bitte einfach etwas später wieder auf dieser Seite vorbei und Sie werden Ihren Eintrag dann hier finden.

Danke für Ihr Verständnis.

11 Kommentare

  1. Vor cirka 7 Jahren durften wir dich durch unsere Immobiliensuche in Denia kennenlernen. Du warst eine wunderbare, ehrliche und liebenswerte Frau. Wie oft haben wir zusammen wunderschöne Abende erlebt. Wir konnten viel miteinander lachen, gute Gespräche führen und du hast uns viel erzählt von der Zeit wo du noch in Deutschland gearbeitet hast. Nie mehr werden wir diesen Abend vergessen als wir dich zu uns nach Hause zum Nachtessen eingeladen haben und du mich am Telefon gefragt hast ob du dein ,, Findelkind,, mitnehmen darfst. Dann kamst du mit einem Hundebaby in deiner Tasche welches von dir gerettet wurde und hast diesen allerliebsten Knäuel mit einer Pipette gefüttert. Du warst eine absolute Tierfreundin und hast vielen Hunden und Katzen ein zu Hause gegeben. Es gäbe noch ganze Bücher zu schreiben was wir alles erlebt haben. Nun bist du nicht mehr da. Wir vermissen dich sehr. Wir umarmen dich in Gedanken wo immer du jetzt bist und wir werden dich nie vergessen.
    Nadine und Carlo

    Antworten
    • Liebe Rita,
      Wir durften Dich, besonders in Deinem letzten Lebensabschnitt in Franken, erleben und erinnern uns gerne, vor allem an unseren letzten gemeinsamen Ausflug – zusammen mit Elke und Karl – im Schlosscafe Seehof. Der tolle Kuchen, den es dort gab und sogar noch ein Eisbecher hatten es Dir angetan. Wir unterhielten uns über „alte Zeiten“ in der Eifel, wo unsere gemeinsamen Wurzeln liegen, über Oberwesel, über Deine Deine Familie, besonders auch Tante Aenni, die uns oft besuchte und für unsere Kinder eine „Ersatzoma“ war. Wir hatten viele schöne Erinnerungen zu teilen.
      Was für ein schöner Nachmittag.
      Das Sichtbare ist vergangen – die Liebe bleibt. Ruhe in Frieden.
      Dein Cousin Walter mit Walburga und Kindern.

      Antworten
  2. Liebe Angehörige von Rita,
    mit Erschrecken erfuhr ich durch meinem Bruder Karl-Peter (gen. Charly) von Ritas Schicksal! Bei der Begegnung mit ihr anl. einer Schuljahrgangfeier auf dem Reiterhof Lanius/Heck lernten wir uns etwas näher kennen. Dort und auch schon zuvor per E-Mail wollte sie alle interessanten Geschichten die ich mit ihrem Vater Matthias als „Traktor-Elektriker“ mit all den „Begleiterscheinungen“ und auch als Sangesfreund“ berichten!
    Mit sichtbarer Wehmut hörte sie zu und war begeistert über mein Erlebtes mit ihrem Vater zu erfahren! Ihr Lachen und auch die „Tränchen“ war herzberührend! So habe ich sie dankbar in Erinnerung; warst ein toller Mensch!!!
    Liebe Rita, ich hoffe doch, dass es dir, wo du jetzt bist gut geht!

    Antworten
  3. Aus einer guten Nachbarschaft wurde eine wunderschöne Freundschaft.
    Über den Zaun fing alles an.
    Es folgten viele gemeinsame Gespräche, schöne Ausflüge und zusammen wunderbare Essen. Liebe Rita, Du hast mein Leben sehr bereichert.
    Ich durfte von deiner Lebenserfahrung profitieren. Du hattest immer einen lustigen Schwank aus deinem Leben zu erzählen. Wir haben viel zusammen gelacht und ja, auch manchmal geweint. Dein herzensgutes Wesen und deine Intelligenz haben mein Leben verändert. Du wirst mir sehr fehlen.
    Danke das ich dich kennenlernen durfte.
    Ruhe in Frieden

    Antworten
  4. Liebe Rita,
    mein letztes Telefon Gespräch mit Dir ist Mitte Juni gewesen.
    Du warst so zuversichtlich ! Schade das Du nicht mehr da bist.

    2012 war es das letzte Mal das wir uns gesehen haben bei unserem Klassentreffen.
    In Spanien haben wir Dich auch besucht.
    Ich hatte regen Kontakt per Telefon und Mail mit Dir.
    Wir werden Dich immer in Erinnerung behalten.
    Ruhe in Frieden.
    Lisa und Wolfgang Hintz

    Antworten
  5. Wir waren 15 Jahre jung als wir uns begegnet sind und wissbegierig und hungrig auf das Leben und wollten frei sein und die Welt erobern und das haben wir gemacht jede von uns!!! Über 50 Jahre riss der Kontakt nicht ab. Durch Persönliche Treffen, Briefe und stundenlange Gespräche über Gott und die Welt wussten wir immer voneinander auch tiefgründige Gespräche ließen wir zu und wussten bescheid.Letztes Jahr Rita hast du oft gesagt…“ich bin so müde, so unendlich müde“
    ‚ Ruhe dich aus vom irdischen Dasein, lebwohl Helga.

    Antworten
  6. Steht nicht an meinen Grab und weint um mich. ICH bin nicht dort.Ich wehe als Wind auf blauer See. ICH strahle als Diamant auf weißem Schnee. ICH scheine als Sonne auf reifes Getreide. ICH regne im Frühjahr auf grüne Weide.ICH strahle als Stern in dunkler Nacht und wenn ihr im Morgenlicht erwacht, bin ich der Vogel der himmelwärts fliegt, aus dem Schwarm der ruhig seine Kreise zieht. STEHT NICHT AN MEINEM GRAB UND TRAUERT.ICH BIN NICHT DORT,WEIL DIE EWIGKEIT DAUERT.

    Antworten
  7. Wir sind uns mit 15 Jahren begegnet, Englische Fräulein Schule Bingen.Wir waren wissbegierig und hungrig auf das Leben.Wir wollten frei sein, die Welt erobern und das haben wir gemacht, jede von uns beiden.Aber in 50Jahren persönlich, schriftlich und telefonisch immer verbunden.Gelacht, geweint und diskutiert über Gott und die Welt….stundenlange Gespräche.Letztes Jahr Rita hast du oft gesagt….“ich bin so müde,so unendlich müde“. Ruhe dich aus vom irdischen Dasein, lebwohl Helga

    Antworten
  8. Einfach zu früh von uns gegangen.
    8 Jahre sind wir gemeinsam zur Schule in Oberwesel gegangen. Sie war meine erste Liebe. Nach der Schule haben sich unsere Wege getrennt. Dann, eines Tages im Frühjahr 1972 stand sie in der U-Bahn in München plötzlich wieder vor mir. So klein war die Welt. Sie wohnte mit ihrem Freund in München. Ich war damals in der Sanitätsakademie in München für 3 Monate auf Lehrgang. Also haben wir uns auf einen Abend bei ihr verabredet. Zwei Weseler in München. Einfach toll. Später ging Rita dann nach Spanien. Sie hat dort ihr Leben selbstverantwortlich gestaltet. Wer kann das schon von sich sagen?
    Liebe Rita, Du bist jetzt in guten Händen geborgen, auch wenn Du mit dem Verein nichts mehr anfangen konntest. Im Himmel zählt das nicht.
    Liebe Grüße Siegfried

    Antworten
  9. Der Jahrgang 51/52 Oberwesel trauert um seine Schulkameradin Rita Mayers, die all zu früh von uns gegangen ist. Wir werden am 09. Oktober in einer Messe in der Mutter-Rosa-Kapelle in Oberwesel Ihrer gedenken. Sie wird immer in unserer Erinnerung bleiben, wie wir Sie auf unseren Jahrgangstreffen erlebt haben. Möge Sie Ruhen in Frieden.

    Antworten
  10. Ruhe in Frieden, liebe Rita ❤️
    Wir sind glücklich, dich gekannt zu haben
    ULI und Leo

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Melden Sie sich in unserem Newsletter an

Tragen Sie sich in unseren Newsletter ein, um die neuesten Nachrichten und Updates zu erhalten.

DSGVO Zustimmung

Du bist bereits eingetragen