Im Ausland deutsches Fernsehen empfangen ist nicht immer einfach. Statt einer Serie oder eines Films erscheint bei den Internet-Mediatheken oftmals nur eine Fehlermeldung. Wie sich das Problem umgehen lässt, um doch noch Zugriff auf das deutsche Fernsehen sowie auf kostenpflichtige Streaming-Anbieter zu erhalten, zeigen wir nachfolgend.

    Deutsches Fernsehen über das Internet aus Spanien empfangen

    Wer in Spanien lebt oder Urlaub macht, möchte oftmals dennoch nicht auf deutsches Fernsehen verzichten. Aus diesem (und vielen weiteren Gründen) bieten viele Mediatheken Inhalte zum Streaming an. Leider sind diese Inhalte oftmals durch das sogenannte Geoblocking gesperrt, wenn von einer ausländischen IP-Adresse auf das deutsche Programm zugegriffen wird.

    Die Hintergründe sind schnell erklärt. Nicht für alle Sendungen und Formate werden Fehlermeldungen angezeigt, wenn die Urlauber oder Auswanderer auf deutsches Fernsehen zugreifen wollen. In der Regel sind nur einige Sendungen (z.B. Fernsehproduktionen aus dem Ausland und spezielle Sportsendungen) von der Beschränkung betroffen, da keine Lizenz für die internationale Ausstrahlung besteht.

    Ist die Sperrung des deutschen Fernsehens berechtigt?

    Leider ja, denn die frei empfangbaren Sender (dazu zählen RTL, Pro7, ARD und ZDF) stellen ihr Programm lediglich freiwillig in Mediatheken bereit. Aus diesem Grund können sie auch entscheiden, ob sie es ganz oder nur teilweise veröffentlichen und inwiefern die Sendungen für ausländische Internet-Nutzer gesperrt ist.

    Wie sieht es mit kostenpflichtigen Diensten aus?

    Wer das Angebot kostenpflichtiger Dienste aus Spanien heraus nutzen möchte, darf einer neuen EU-Verordnung zufolge nicht gesperrt werden – zumindest eine Zeit lang. Seit April 2018 sind die Inhalte von

    • Netflix
    • Amazon Prime
    • Sky
    • und Co.

    ohne Geoblocking zu empfangen. Das gleiche gilt auch für Kunden, die über ein Premium-Abo von Zattoo verfügen.

    Hierüber ist es möglich, ARD, ZDF und VOX zu schauen – und zwar ebenfalls erst einmal ohne Geoblocking.

    Deutsches Fernsehen in Spanien empfangen

    Der einfachste Weg ist es also, ein kostenpflichtiges Zattoo-Abo abzuschließen, um von der neuen EU-Portabilitätsverordnung betroffen zu sein. Auf diese Weise haben Zuschauer Zugriff auf die App-Inhalte des Anbieters und können das deutsche Fernsehen (zumindest einen Teil davon) auch aus Spanien heraus empfangen bzw. abrufen.

    Extra-Kosten fallen hierbei nicht an. Lediglich ein Premium- oder Ultimate-Abo von Zattoo ist hierfür nötig. Wer nur als Urlauber in Spanien unterwegs ist, kann wahlweise auch nur einen kostenlosen Gratis Monat in Anspruch nehmen und hat dadurch ebenfalls Zugang zum deutschen Fernsehen in Spanien.

    Zeitliche Begrenzung für kostenpflichtige Abos

    Als Urlauber ist es überhaupt kein Problem, die kostenpflichtigen Angebote für deutsche Streaming-Inhalte aus Spanien zu nutzen. Wer aber länger als 30 bzw. 90 Tage in Spanien ist und daher zu den Auswanderern zählt (oder länger Urlaub macht), muss mit einer Geoblocking-Sperre rechnen. Bei Sky springt die Sperre beispielsweise nach 30 Tagen an, bei Zattoo glücklicherweise erst nach 90 Tagen.

    Geoblocking für deutsches Fernsehen aus Spanien umgehen

    Um die frei empfangbaren Sender auch weiterhin nutzen zu können und trotz Geoblocking auf das Fernsehen zuzugreifen, lässt sich ein einfaches Mittel einsetzen. Es ist egal, mit welchem Gerät die Anwender auf das Streaming zugreifen wollen.

    Wichtig ist, dass das Geoblocking mit einem sicheren VPN-Router umgangen wird. Hierfür ist eine zusätzliche Software auf dem Gerät nötig, die mit einem Zielrechner aus Deutschland eine sichere Verbindung aufbaut. Anschließend wird diese Verbindung aus Deutschland umgeleitet (über einen Server des Anbieters) und das Signal verschlüsselt. Nun haben Anwender keine spanische IP-Adresse mehr, sondern eine Verbindung aus Deutschland, mit der auch das deutsche Streaming kein Problem mehr ist.

    Nachteilig bei einem VPN-Router ist allerdings die Tatsache, dass die Einrichtung etwas komplizierter und auch die Feinjustierung nicht gerade einfach sein kann. Bei einer Plug-&-Play-Box (wie z. B. von Shellfire), ist die Installation in wenigen Minuten abgeschlossen. Einstecken, mit dem Router verbinden und schon kann es losgehen.

    Vorteilhaft an dieser Box ist zudem die Tatsache, dass sie viel Speicher und einen leistungsstarken Prozessor besitzt, die für das Streamen und auch das Verschlüsseln der Übertragung nötig sind.

    Author: Spanien-ABC

    Melden Sie sich in unserem Newsletter an

    Tragen Sie sich in unseren Newsletter ein, um die neuesten Nachrichten und Updates zu erhalten.

    DSGVO Zustimmung

    Du bist bereits eingetragen