Alfas del Pi

Alfas del Pi – Beschaulichkeit am Meer

Alfas del Pi ist ein ruhiger Küstenort in der Region Valencia an der spanischen Costa Blanca.
Die Stadt liegt nur 47 km von Alicante und 127 km von Valencia entfernt. Sie ist also in unmittelbarer Nähe von zwei größeren Flughäfen und so gut erreichbar.

Feiern in Alfas del Pi

Der relativ kleine Küstenort bietet erstaunlich viele Möglichkeiten, das Leben zu feiern. Eine ganze Reihe Festivals machen Alfas del Pi jedes Jahr zu einem Besuchermagneten:

  • Filmfestival – Anfang Juli
  • Jazz-Festival "L’Alfas en Jazz" – Oktober
  • Festival der klassischen Musik "Mozartmania" – September
  • Sommerfest "Estiu Festiu a la Platja de l’Albir"
  • Kunsthandwerksmesse am Strand – Juli bis August
  • Alternative und Ökologische Messe – erstes Wochenende im Oktober
  • Festival der Kammermusik "Festival de Opera de Camera"

Daneben können Sie den gesamten Sommer über Live-Musik und Unterhaltungsprogramme in den Bars und Restaurants von Alfas del Pi genießen.

Stars an der Costa Blanca

Zum alljährlichen Filmfest reisen viele Stars und Sternchen aus Film und Fernsehen nach Alfas del Pi. Das Festival an sich findet zum großen Teil in der Casa de Cultura statt, dem Kulturzentrum der Stadt.
Dennoch flanieren auch die Berühmtheiten dann und wann über die Strandpromenade und haben ihr den Namen Paseo de las Estrellas – Star Promenade – verliehen. An ihr sind viele Schauspieler und Schauspielerinnen namentlich in Stein verewigt. So hat Alfas del Pi einen eigenen kleinen Walk of Fame.

Die Geschichte von Alfas del Pi

Ursprünglich wurde Alfas del Pi als befestigte Siedlung gebaut, die Piraten abhalten sollte, die damals diesen Teil der spanischen Küste heimsuchten. "Alfas" bedeutet "fruchtbares Land". Die Mauren  haben diesen Namen gewählt, denn sie haben hier schon früh Früchte und Mandeln angebaut sowie Metalle und Gips abgebaut.
Alfas gehörte einst zu der Baronie von Polop und hieß demnach "Alfas del Polop". Das Bevölkerungswachstum im 18. Jahrhundert stärkte die Bewohner aber in ihrem Wunsch nach Unabhängigkeit.
Sie pflanzten 1786 eine große Pinie auf dem Marktplatz als Symbol für die Rückforderung dieser Unabhängigkeit. 1836 wurde Alfas endgültig zur eigenständigen Gemeinde mit unabhängiger Verwaltung.

Treffpunkt der Kulturen

Vor etwa 40 Jahren begann der große Touristen-Boom Einzug nach Alfas del Pi zu halten. Heute leben mehr als 52 Nationalitäten in dem Küstenort zusammen, viele von ihnen kommen aus Nordeuropa.
Aufgrund des milden Klimas das ganze Jahr hindurch und die schöne Landschaft kamen sie auf einen Urlaub – und sind geblieben. Die rund 150.000 Einwohner können für ihre Kinder inzwischen wählen und sie auf eine spanische, britische oder norwegische Schule schicken. Multikulti wird in Alfas del Pi an der Costa Blanca eben gerne groß geschrieben.

Städte an der Costa Blanca: Infos für Urlaub und Reise nach :

Regionen in Spanien

Alfas del Pi entdecken

Auf der einen Seite kann Alfas del Pi mit seinem Strand Playa del Albir glänzen. Hier kann man die palmengesäumte Promenade entlang schländern und den Blick auf den Peñon de Ifach, den Felsen vor Calpe, genießen. Hoch oben vom Leuchtturm des Faco del Albir kann man weit über die Bucht von Altea hinaus blicken. Am Strand konzentrieren sich viele Bars und Restaurants, die vorwiegend von Urlaubern besucht werden.
Dem spanischen Flair begegnet man am Ehesten im Stadtzentrum von Alfas del Pi. Es ist nur etwa zwei Kilometer vom Strand entfernt, aber noch nicht so sehr von Touristen oder Zuwanderern in Beschlag genommen. Man findet hier noch einige typische Lokale, die einheimische Spezialitäten auf ihrer Speisekarte anpreisen.
Wer alte Gemäuer aus dem Mittelalter liebt, kann auch in Alfas del Pie auf eine kleine Entdeckungsreise gehen. In der Stadt gibt es eine alte römische Brücke, die über den Fluss führt. Unweit des Strandes Albir gilt es Ruinen aus der Römerzeit zu erklättern. Und als Highlight sollten Sie sich das Schloss Castillo del Conde de Alfaz merken. Dort erwarten Sie mittelalterliche Darstellungen, ein Abendessen und ein Treffen mit den alten Rittern.

In der Umgebung von Alfas del Pi

Auf der einen Seite lockt natürlich das Mittelmeer mit dem Strand Albir und der Steilküste. Fließend ist der Übergang zu den Pinienwäldern und den Obst- und Gemüseplantagen. Schaut man gen Westen, sieht man die letzten Ausläufer des iberischen Gebirgssystems. In dieser sanften Hügelkette bezeichnet der Puig Campana mit 1.240 m den höchsten Punkt, den man von Alfas del Pie aus erblicken kann. Im Osten dersGebiets liegt die Sierra Helada.

Interessante Links

Spanien-ABC
Author: Spanien-ABC

Melden Sie sich in unserem Newsletter an

Tragen Sie sich in unseren Newsletter ein, um die neuesten Nachrichten und Updates zu erhalten.

DSGVO Zustimmung

Du bist bereits eingetragen