Barcelona: kosmopolitisch und dynamisch

    Man mag es kaum glauben, Barcelona liegt tatsächlich im Norden der iberischen Halbinsel. Viel weiter nördlicher als beispielsweise Madrid. Barcelona liegt in der autonomen Region Katalonien in Spanien. Die Stadt liegt zwischen den Flüssen Llobregat und Besos auf einem vom Mittelmeer umspülten Küstenstreifen. Die Stadt wird von der Sierra de Collserola umgeben, deren höchster Punkt der 512 Meter hohe Tibidabo-Berg ist.

    Der direkt am Meer gelegene Montjuic ist eine weitere Erhebung, die die Diudad Condal (Gräfliche Stadt) beherrscht. Die Stadt setzt sich zusammen, aus der Altstadt dem „Example“ – das Resultat der Stadterweiterung des XIX. Jahrhunderts – und den später entstandenen Außenbezirken. Barcelona genießt Mittelmeerklima, das sich durch warme Sommer und milde Winter auszeichnet. Die durchschnittliche Jahrestemperatur liegt bei 16 Grad Celsius.

    Blick auf Barcelona vom vom Montjuic

    Die katalanische Hauptstadt ist eine geografisch günstig gelegene Großstadt, die über ein enormes wirtschaftliches Potenzial verfügt. Wenn wir außerdem noch den Unternehmergeist ihrer Bewohner hinzufügen, ist das Resultat eine Stadt, die sich in erster Linie durch ihre Dynamik auszeichnet. Ihre stetige Ausdehnung ist ein Beweis für den in ihrer Brust schlagenden Wunsch nach Vollendung und Selbstdarstellung. Barcelona ist von Natur aus eine kosmopolitische Stadt, die den Besucher mit ernsthafter und empfindsamer Gastfreundschaft aufnimmt.

    Die Stadt ist ebenso. Ein Anziehungs- und Verteilungspunkt verschiedenartiger kultureller und künstlerischer Strömungen und außerdem eine unerschöpfliche Quelle der Kreativität. Sie ist stolz auf ihre Kultur, Tradition und auf die Ausprägung einer eigenen Identität (Sprache, Kultur, Folklore), die über die Grenzen hinaus wirken.

    Seit der Austragung der Olympischen Spiele im Jahre 1992 –  hat Barcelona es verstanden, seinen dynamischen und erneuernden Geist auf eine endgültig in die Zukunft weisende Art und Weise zu verwirklichen. Barcelona ist eine Stadt, die zu jeder Jahreszeit ihren individuellen Reiz verströmt und sehenswert ist.    Erkundigen Sie sich nach Früherbucherreisen oder ggf. auch durchaus nach Lastminute-Angeboten.  Ein Preisvergleich lohnt sich immer.

    Unterkunftsmöglichkeiten in Barcelona

    Eine Möglichkeit die Vielfalt Barcelonas zu genießen ist das Mieten einer Ferienwohnung. Eine Ferienwohnung bietet hohe Flexibilität in der Reiseplanung und ist oftmals, wenn man in einer Gruppe reist, günstiger. Es gibt kaum eine Stadt mit einem größeren Hotel-Angebot.

    Sie finden Hotels in allen Lagen und in allen Kategorien und Preislagen. Wenn Sie ein verlängertes Wochenende planen, empfehlen wir eine Städtereise nach Barcelona. Weitere Informationen finden Sie auf dieser Seite.

    Ferienwohnung im Herzen Barcelonas

    Die Ramblas – eine der berühmtesten Flaniermeilen der Welt

    Ursprünglich war die Rambla nur ein Flussbett, das an die Außenseite der im 13. Jahrhundert gebauten Stadtmauern grenzte. Es handelte sich um einen Pfad, der parallel zu den Mauern verlief, die verschiedene Tore besaßen, wie die Portale von Santa Ana, Puertafermisa, la Boqueria oder Atrazanas.

    Mit der Zeit waren die Stadtmauern nicht mehr ausreichend für ihre ihnen ursprünglich zugedachte Funktion, deshalb wurden sie abgerissen und man begann, die Außenbezirke und auch die Rambla zu bebauen, die damit vollkommen in die Stadt integriert wurde. Am Rande ihres Verlaufs entstanden Wohnhäuser, Krankenhäuser und Lehranstalten, wodurch sie zu der großartigen Flanierstraße wurde, die sie heute ist.

    Barcelona las Ramblas

    Dazu wurden im 18. Jahrhundert Baumreihen gepflanzt und Bänke für die Spaziergänger aufgestellt. Die Promenade teilt sich in verschiedene Abschnitte. Der Placa de Catalunya am nächsten gelegene Abschnitt ist die Rambla d e Canaletes, darauf folgt die Rambla del Estudis, dann die Rambla de les Flors, die Rambla dels Caputxins und die Rambla de Sante Monica. 

    Auf dem zentralen Teil der Promenade reihen sich die Stände der Blumenverkäufer, Tierhändler, Zeitungsverkäufer, Straßencafés und weiter unten, Stände ambulanter Verkäufer, Tarotkartenleger und zahlreiche Künstler, die von Neugierigen umringt Vorführungen improvisieren. Diese Promenade ist ein Spiegel der Menschen, die in dieser Stadt leben und gleichzeitig ist sie voller kunsthistorischer Spuren.

    Author: Spanien-ABC

    Melden Sie sich in unserem Newsletter an

    Tragen Sie sich in unseren Newsletter ein, um die neuesten Nachrichten und Updates zu erhalten.

    DSGVO Zustimmung

    Du bist bereits eingetragen