Barcelona ohne Trinkwasser

    Um Engpässe in der Trinkwasserversorgung zu vermeiden, wird Barcelona  alle zwei Monate mit 10 Schiffsladungen Trinkwasser aus Südfrankreich und Südspanien versorgt
    Die Wasserspeicher , sind trotz heftiger Regenfälle, nur zu 15 % gefüllt.  Seit Beginn der Aufzeichnungen vor 60 Jahren, gab es keine vergleichbare Trockenperiode. Brunnen und Fussduschen an den Stränden sind abgestellt worden. Schwimmbäder dürfen nicht mehr gefüllt werden. Autowaschen und Gartenbewässerung ist unter Strafe gestellt. 
    Die neue Entsalzungsanlage soll im kommenden Mai fertiggestellt werden. In Barcelona und Umgebung leben rund fünf Millionen Menschen, die pro Tag rund eine Million Kubikmeter Wasser verbrauchen. Es wird erwartet, dass die Importe die Wasserversorgung für weniger als drei Tagen sicherstellen.

    Weitere Artikel im Mai 2008

    Weitere Artikel im Archiv

    Spanien-ABC
    Author: Spanien-ABC

    Melden Sie sich in unserem Newsletter an

    Tragen Sie sich in unseren Newsletter ein, um die neuesten Nachrichten und Updates zu erhalten.

    DSGVO Zustimmung

    Du bist bereits eingetragen