Bergsteigen in Spanien

    Bergsteigen

    Längst nicht mehr alle Touristen wählen für ihre Ferien die klassische Variante: Sonne, Strand und MeerAktivurlaub ist in! Ausspannen und dabei etwas für Körper und Seele tun! Eine Variante ist Bergsteigen. Und Spanien bietet sich hierfür ganz besonders an. Gibt es doch mit den Pyrenäen ein optimales Gebirgsmassiv für diesen Sport. Doch auch das bergige Inland oder die Felsen an den Küsten sind ein El Dorado für Kletterfreaks. Die Schwierigkeitsgrade der Klettersteige schwanken und eine umfassende Information im Vorfeld sei absolut angeraten! Bösen Überraschungen kann so relativ einfach vorgebeugt werden. Das örtliche Fremdenverkehrsamt oder aber Organisatoren für Bergtouren geben hierbei gerne Auskunft und verraten mit Sicherheit auch den einen oder anderen Insidertipp.

    Wer damit liebäugelt diesen Sport einmal auszutesten, dem sei es ans Herz gelegt auf professionelle Anleitung zurückzugreifen. Denn ohne die nötige Erfahrung und vor allem die geeignete Ausrüstung kann der Spass an der frischen Luft durchaus zum gefährlichen Abenteuer werden.

    El Chorro bei Malaga:

    Sehr vielfältigt zeigt sich eines der schönsten Kletterreviere im Süden Spaniens. Der Kalkfelsen wird von dem Fluss Guadalorce geteilt und weist so wunderschöne Canyons auf. Die verschiedenen Sektoren des Gebiets sind sehr unterschiedlich in puncto Schwierigkeit, aber auch in der Art der Besteigung. Längere Klettertouren sind ebenso möglich wie anspruchsvolle Steil- und auch Überhänge. Übernachtungsmöglichkeiten sind ebenfalls zahlreich vorhanden, und dass für jeden Geldbeutel. Ob am nahen Campingplatz oder aber etwas bequemer in Mietfincas oder Ferienwohnungen.

    Terradets bei Barcelona:

    Etwa 120 Kilometer nördlich von Barcelona liegt Terradets den Pyrenäen vorgelagert. Auch hier durchbricht den Gebirgszug ein Fluss, nämlich der Rio Segre. Am Ufer ragen die steilen Felsen bis zu 500 Meter in die Höhe und bieten Klettertouristen vorzügliche Bedinungen. Besonders der rechte Teil der Steilwand ist wunderschön und hat sich bei Insidern einen Namen gemacht. Garantiert ist auch Abwechslung, denn in der näheren Umgebung liegen mit der Roca Regina und dem Vilanova de Meia noch weitere Juwelen der Kletterkunst.

    Anzeigen – Empfehlungen


    Riglos los Mallos

    Nichts für schwache Nerven und schon gar nichts für Anfänger sind die Klettersteige von Riglos los Mallos. Zum Teil starke Überhänge und anspruchsvolle Routen zeichnen das Gebiet aus. Einzig der Sektor Los Vollandos eignet sich dazu das Kletterfeeling zum ersten Mal zu testen. Hier ist die Sicherung vom Boden möglich, das sogenannte Base Climbing. Profis jedoch, die den Aufstieg an den anderen Wändern wagen, werden mit fantastischen Panoramablicken und schönen Touren belohnt.

    Montserrat

    Im hügeligen Hinterlandes von Barcelona findet man den Montserrat, dessen Name in den Ohren von Insidern und auch durch das ansässige Kloster vertraut klingen müsste. Besonders am Wochenende und in der Hauptreisezeit sind hier viele Touristen zu finden. Deswegen sollte man eine Reisezeit für die Besteigung wählen, in der etwas Einsamkeit und Ruhe möglich ist. Auf dem Plateau überhalb des Klosters befindet sich das Gebiet für Sportkletterer. Die Routen sind zumeist mit Bohrhaken ausgestattet und garantieren somit Sicherheit für den Sportler.Wissenswertes über die Region Katalonien

    Aktiv-Tourismus

    Weitere Informationen zum Wandern und Trekking in den Pyrenäen finden Sie unter:
    http://www.pyrenaeenreisen.com/

    Informationen zum Thema Outdoor- und Funsport in Spanien

    Freizeit und Sport in Spanien

    Einige ausgewählte Klettergebiete

    Spanien-ABC
    Author: Spanien-ABC

    Melden Sie sich in unserem Newsletter an

    Tragen Sie sich in unseren Newsletter ein, um die neuesten Nachrichten und Updates zu erhalten.

    DSGVO Zustimmung

    Du bist bereits eingetragen