Blaue Flaggen an den Stränden der Com. Valencia bürgen für Wasserqualität

    Das Land Valencia hat in der letzten Woche 108 Blaue Flaggen verliehen bekommen. 96 Strände und 12 Häfen haben die heißbegehrte Auszeichnung erhalten.
    Das ist die höchste Auszeichnung der Stände seit Beginn der Kampagne im Jahr 1987. Die Blaue Flagge wird jeweils für ein Jahr von der internationalen unabhängigen Stiftung für Umwelterziehung vergeben. An den Stränden werden dabei die Wasserqualität, Umweltmanagement und Sicherheitspakete sowie Umweltkommunikation streng unter die Lupe genommen.
    Mit seinen 108 Flaggen ist das Land Valencia nach Galicien am zweitbesten in Spanien vertreten, prozentual gesehen, liegt die Comunidad sogar an der Spitze: Die Hälfte der valencianischen Strände konnte den blauen Stoff in 42 Städten auf 117 Kilometer Küste ergattern. Fünf Strände dürfen die Flagge in diesem Jahr zum ersten Mal hissen. La Garrofera in der Landeshauptstadt, Cap Blanc in Oliva, Carabassi in Elche, Cala Piteras in Torrevieja und Mil Palmeras in Pilar de la Horadada.
    In der Provinz Alicante wehen bald 59 Flaggen, 48 davon an Stränden, was fünf Flaggen mehr als im jahr 2009 bedeutet.
    Castellon schmückt sich mit 24 Fahnen, 23 davon für Strände, Valencia bekommt die Auszeichnung 25 Mal und verzeichnet damit einen neuen Rekord.
    Freude herrscht vor allen Dingen in Benidorm: Die Tourismushochburg konnte ihre im letzten Jahr verlorene Flagge für den Levante-Strand zurückerobern.


    Sommer 2010: Nachrichten aus Spanien

    NEWS 2010

    Spanien-ABC
    Author: Spanien-ABC

    Melden Sie sich in unserem Newsletter an

    Tragen Sie sich in unseren Newsletter ein, um die neuesten Nachrichten und Updates zu erhalten.

    DSGVO Zustimmung

    Du bist bereits eingetragen