Rezepte aus Asturien und Kantabrien. Kochrezepte aus Spanien

    Bohneneintopf nach asturischer Art (Fabada Asturiana)

    Der weltberühmte Bohneneintopf stammt aus den zerklüfteten Bergen Asturiens. Die Bohnen werden mit Spezialitäten der Region zubereitet: mit lacon, der gepökelten Vorderhaxe vom Schwein, und über Eichenholz geräucherten Würsten. Als Erstatz eignen sich gepökeltes Schweine- und Rindfleisch. Gepökelte Würste gehören ebenfalls in den Eintopf und verleihen den weißen Bohnen ein unvergleichliches Aroma.

    Für 6 Personen

    800 g getrocknete gelbe Gartenbohnen
    700 g gepökelter Schweinebauch (oder gepökelte Rinderbrust oder Keule)
    700 g geräuchertes Schinkeneisbein, Schwarte eingeschnitten
    6 schwarze Pfefferkörner, zerstoßen
    1 TL Paprika
    eine Messerspitze gemahlener Safran
    1 Lorbeerblatt
    2 EL Öl (nach Belieben)
    4 Knoblauchzehen, gehackt
    500 g chorizo oder geräucherte Wurst wie cabanossi
    175 g morcilla oder Blutwurst
    Einen Suppentopf von 6 L Fassungsvermögen bereitstellen. Die Bohnen in einer Schüssel mit kochendem Wasser übergießen, so dass sie gut bedeckt sind. Gepökeltes Fleisch (Schweinebauch, Rinderbrust oder – keule und Schinkeneisbein) in den Suppentopf geben, mit kaltem Wasser bedecken und zum kochen bringen. Das Fleisch dann abgießen und zurück in den Suppentopf legen.
    Die Bohnen abgießen und mit den Pfefferkörnern, dem Paprika, Safran und Lorbeerblatt zum Fleisch in den Topf geben. 2 L Wasser dazugießen. Alles langsam zum Kochen bringen, dann bei sehr niedriger Temperatur zwei Stunden sanft köcheln lassen. (Bei einem Gasherd einen kleinen Brenner benutzen und zusätzlich ein Gitter unterlegen, das die Wärme verteilt). Beim Garen kontrollieren, ob die Bohnen noch mit Flüssigkeit bedeckt sind, aber nicht umrühren.
    Das Schinkensieb und das Fleisch herausnehmen und etwas abkühlen lassen. Die Schwarte und das Fett abschneiden und etwa 2 EL kleingeschnittenes Fett zum Braten nehmen (oder Öl verwenden). Das Fett in einer Bratpfanne auslassen, den Knoblauch leicht anbraten und dann zu den Bohnen geben. Die Wurstscheiben und die Blutwurst braten (Kunstdärme vorher entfernen). Mit dem ausgebratenen Fett unter die Bohnen rühren.
    Fleisch vom Knochen lösen und wie den Bauchspeck oder das Rindfleisch in Stücke schneiden. Zurück in den Topf geben, alles einige Minuten köcheln lassen. Abschmecken (durch das Fleisch sollte der Eintopf ausreichend salzig sein). Frischer Weißkohl passt gut dazu.


    Rezepte aus Asturien und Kantabrien

    Rezepte aus Spanien

    Spanien-ABC
    Author: Spanien-ABC

    Melden Sie sich in unserem Newsletter an

    Tragen Sie sich in unseren Newsletter ein, um die neuesten Nachrichten und Updates zu erhalten.

    DSGVO Zustimmung

    Du bist bereits eingetragen