Tauchgebiete Costa Blanca – Calpe

    In Calpe beschränken sich die Tauchgebiete auf den Peñon de Ifach und die Steilwand des Toix. Allerdings bieten sich hier zahlreiche Möglichkeiten. Die Nordseite vom Peñon de Ifach bietet viele Felsformationen auf dem Grund. Alles ist hier mit Schwämmen und Algen bewachsen. Dafür gibt es kaum Großfische, weil die nötige Tiefe fehlt.

    Anders verhält es sich mit der Südseite. Dort fällt der Grund steil bis auf 25 Meter Tiefe ab. Es bedarf keiner großen Anstrengung, um bei Tauchgängen die 30 Meter Marke zu überschreiten. Großfische sind hier zwar vorhanden, sind aber sehr scheu. Dafür kann man mit Glück sehr seltene Fische antreffen wie den Knurrhahn, den Mondfisch oder sogar riesige Thunfische.

    Größere Felsen sind auf dieser Seite rar, aber dafür gibt es in 25 Metern Tiefe einige Wrackteile, die Congern oder Muränen ein Zuhause bieten. In der Wand des Peñon wachsen seltene Algen und Seescheiden, und wer Glück hat, bekommt ein Seepferdchen vor die Tauchmaske.

    An der anderen Seite von Calpe kann man an der Wand des Toix tauchen. In der Seegraswiese davor gibt es Haarsterne und viele Lippfische. In der Wand sind die meisten Schwammarten des Mittelmeeres zu sehen. Einige kleine Höhlen laden zu einer kurzen Besichtigung ein, wo sich meistens auch Bärenkrebse ein Stelldichein geben. Nicht weit entfernt liegt ein kleines Wrack in elf Metern Tiefe, welches auch von Anfängern betaucht werden kann.

    Anzeigen – Empfehlungen


    Informationen zum Thema Tauchgebiete in Spanien

    Tauchbasen in spanien

    Freizeit und Sport in Spanien

    Spanien-ABC
    Author: Spanien-ABC

    Melden Sie sich in unserem Newsletter an

    Tragen Sie sich in unseren Newsletter ein, um die neuesten Nachrichten und Updates zu erhalten.

    DSGVO Zustimmung

    Du bist bereits eingetragen