Castellon – Land der Gegensätze

    Castellón, die nördliche Provinz der sogennanten Valencianischen Gemeinschaft, liegt an der spanischen Mittelmeerküste an der Costa del Azahar.

    Obwohl die Provinzhauptstadt mit vollem Namen Castellón oder Castelló de la Plana (Castellón in der Ebene) heißt, hat die Provinz mehr Berge als Flachland. Im Gegensatz zu dem Küstenstreifen, der sich mit seinen Apfelsinenpflanzungen wie ein grüner Teppich (Küste der Orangenblüte) ausbreitet, bietet die Landschaft dem Reisenden hier mehr als die üblichen Klischees der bekannten Touristengebiete. Jeder der Landstriche zeichnet sich durch schroffe Gegensätze aus.

    Die Landschaft ist im Inneren herb und wild. Es gibt herrlich gelegene Gegenden mit langer Geschichte und zahlreichen Baudenkmälern, die sich seit Hunderten von Jahren kaum verändert und ihre Eigenart bewahrt haben.
    Daraus folgt, dass der Reisende in der Provinz Castellón an der Costa del Azahar jederzeit, sei es auf den Küstenrouten oder im Hinterland, den Eindruck hat, seine Zeit nicht vertan zu haben. Für den Küstenstreifen sind die saftigen Gärten und der erreichte touristische Standard charakteristisch, wenn man aber über in gutem Zustand befindliche Straßen ins Innere der Provinz vordringt, löst eine Überraschung die andere ab.


    Informationen zu Rundfahrten an der Costa del Azahar

    Ragionen in Spanien

    Spanien-ABC
    Author: Spanien-ABC

    Melden Sie sich in unserem Newsletter an

    Tragen Sie sich in unseren Newsletter ein, um die neuesten Nachrichten und Updates zu erhalten.

    DSGVO Zustimmung

    Du bist bereits eingetragen