Der Paso Doble

    Der Paso Doble= Doppelschritt, ist ein Tanz, der im 19 Jh. entstand und seit Mitte des 20 Jh. Tuniertanz geworden ist. Er ist die tänzerische Interpretation des spanischen Stierkampfes. Der Mann stellt den Torero, also den Stierkämpfer dar, die Frau interpretiert entweder das rote Tuch, oder eine Flamencotänzerin. Dementsprechent stolz wirkt dieser Tanz. Erhobenen Hauptes marschiert der Tänzer auf dem Parkett und schwingt die Tänzerin stolz im 2/4 Takt umher.
    Die Musik des Paso Doble ist eine relativ simple Marschmusik, mit Elementen aus Fandango und Flamenco. Getanzt wird wie gesagt im 2/4 Takt, obwohl er ursprünglich im 3/8 Rhythmus war.
    Der Paso Doble wird aufgrund von seiner Ausduckskraft auch der weisse Blues genannt und mit dem amerikanischen Blues der 50er verglichen.
    Mittlerweile ist er fast ganz aus dem europäischen Tanzambiente verschwunden, aber auf Tanztunieren weltweit wird er doch noch getanzt.

    amazon

    Anzeigen – Empfehlungen


    Informationen zum Thema spanische Musikrichtungen

    Musik in Spanien

    Spanien-ABC
    Author: Spanien-ABC

    Melden Sie sich in unserem Newsletter an

    Tragen Sie sich in unseren Newsletter ein, um die neuesten Nachrichten und Updates zu erhalten.

    DSGVO Zustimmung

    Du bist bereits eingetragen