Die Formel 1 kommt nach Valencia

    Freie Fahrt ab 2008: Im kommenden Jahr findet zum ersten Mal ein Formel-1-Rennen in der spanischen Metropole Valencia statt. Der Stadtrat der Küstenstadt billigte unlängst den neuen Kurs, auf dem im August 2008 erstmals Formel-1-Piloten über den Asphalt schnellen sollen. Die anvisierte Strecke verläuft über etwas mehr als vier Kilometer rund um den Hafen, an dem sich auch der „Americas Cup“ zugetragen hat – das traditionsreichste Segelrennen der Welt. „Valencia wird anders sein als alles andere, was es bisher in der Formel 1 gibt“, zitiert die deutschsprachige Zeitung „Costa Blanca Nachrichten“ den deutschen Architekten Hermann Tilke, der den neuen Kurs gestaltet. Damit bekommt Valencia den zweiten Stadtkurs in der Liste der Formel-1-Rennstrecken. Bislang gibt es lediglich einen Stadtkurs in Monaco.
    Bis zu 100 000 Zuschauer sollen das Spektakel an der spanischen Mittelmeerküste künftig vor Ort sehen können. Mehr als in Monaco; dort stehen Tribünen für rund 30 000 Zuschauer bereit. Elf Rechtskurven und 14 Linkskurven sind geplant, 14 Meter haben die Planer für die Breite der Piste angesetzt. Mit dem 53-jährigen Architekten übernimmt das Projekt ein Deutscher, der reichlich Erfahrung in seinem Metier mitbringt: Kurse in Bahrain, Shanghai oder Istanbul hat Hermann Tilke beispielsweise schon mitgestaltet.

    Google center mitte


    Weitere Artikel zum Thema Motorsport:

    Weitere Informationen über Freizeit und sport

    Weitere Freizeit und Sport möglichkeiten:

    Spanien-ABC
    Author: Spanien-ABC

    Melden Sie sich in unserem Newsletter an

    Tragen Sie sich in unseren Newsletter ein, um die neuesten Nachrichten und Updates zu erhalten.

    DSGVO Zustimmung

    Du bist bereits eingetragen