Die Gartenlandschaft La Vera

    Von Plasencia aus führt die Landstraße C-501 durch das Tal La Vera nach Alarcón.
    Von dieser Erde sagte Miguel de Unamuno: In jenen unwegsamen Gegenden, wo die süssesten Früchte gedeihen, wo Thymian und Zistrosen die Felsen in ihren Duft hüllen, wo die Landschaft klösterliche Harmoniummusik ist… scheinen der Erde dunkle Gedanken an die Ewigkeit zu entwachsen. Ähnliches mag Kaiser Karl V. empfunden haben, als er beschloss, sich ins Kloster Yuste zurückzuziehen, wo er 1558 starb.
    Das Kloster ist zwei Kilometer von Dorf Cuacos entfernt. Von der Anlage treten hervor die Klosterkirche und die Kreuzgänge aus dem 15. und 16. Jahrhundert sowie die einfache Wohnung des Kaisers, die aus nur vier Räumen bestand. Ein Loch in der Wand an der Epistelseite gestattete es Karl V., vom Bett aus den Gottesdienst zu verfolgen, wie es ebenso Philipp II. im Kloster El Escorial tat.
    Wenn man die vierzehn Dörfer der Gegend La Vera aufsucht, lernt man eine Landschaft kennen, deren Siedlungen sich durch ihre besondere ländliche Architektur von allem Bekannten unterscheiden. In Jarandilla steht dem Besucher in der Burg der Grafen von Oropesa, den Gastgebern des Kaisers, ein Parador der staatlichen Hotelkette offen. Wenn man Glück hat, kann man dort in dem Gemach verweilen, in dem Karl V, wohnte, während er auf die Fertigstellung seiner Gemächer im Kloster Yuste wartete.
    Das Wasser ist aus La Vera nicht wegzudenken, überall bilden die Bäche, in denen man im Sommer ein erfrischendes Bad nehmen kann, die bekannten Engpässe. Von den vielen Möglichkeiten sei hervorgehoben die Schlucht und Kaskade des Teufels in Villanueva de la Vera.
    Dort in Garganta la Olla in der Vera von Plasencia überfiel mich eine Bergdörflerin, weißhäutig, blond, dunkeläugig, heißt es in dem Lied, das von der Dörflerin aus La Vera berichtet, die der Überlieferung zufolge Isabel de Carvajal hieß. Diese Frau zog in die Berge, um zu verhindern, dass man sie mit einem Mann aus Plasencia verheiratete. Aus Rache wegen der erlittenen Schmach lockte sie mit Liebeskünsten junge Männer an, um sie zu ermorden.


    Informationen zur Extremadura

    Regionen in Spanien

    Spanien-ABC
    Author: Spanien-ABC

    Melden Sie sich in unserem Newsletter an

    Tragen Sie sich in unseren Newsletter ein, um die neuesten Nachrichten und Updates zu erhalten.

    DSGVO Zustimmung

    Du bist bereits eingetragen