Die Sierra de Gata

    Die Sierra de Gata ist zwischen die Provinz Salamanca, Portugal und die Lokalstraße 513 eingezwängt. Dieses Bergland bewahrt seine Ursprünglichkeit in den ländlichen Wohnungen, in der Gastronomie und der Sprechweise.
    Die Orte Hoyos und Robledillo de Gata bieten sehenswerte Beispiele für die volkstümliche Bauweise.
    In Hoyos reihen sich an der Straße Obispo Alvarez de Castro große, palastartige Häuser auf. Als Baudenkmal tritt die Pfarrkirche Nuestra Senñora del Buen Varón hervor. Sie stammt wie die Gotteshäuser in Acebo und Gata aus dem 16. Jahrhundert.
    Das Städtchen Robledillo de Gala liegt in einer entzückenden Landschaft, in der die typischen Häuser mit umlaufendem Balkon, Trockenplätzen und mit Holzbalustraden geschmückten Terrassen harmonisch angeordnet sind.
    Im Schatten des 1492 Meter hohen Jálama wachsen Eichen, Kastanien und Pinien. Die Flüsse sind die Heimat von Forellen und Aalen. Nicht vergessen darf man den leckeren Honig und den traditionsgemäß hergestellten Wein des Städtchens, den Gata, der schon von Cervantes gelobt wurde.
    Liebhaber von Burgen finden in der Zone mehrere Exemplare: Eljas, Santibáñez el Alto und die Burg Trevejo in Villamiel.
    Als kunsthandwerkliche Arbeiten sind die Flechterei von Körben und die mit Bast ausgeflochtenen Sessel in Cadalso de Gata, die Klöppelspitzen von Acebo und Hoyos sowie Schnitzereien von Santibáñez el Alto zu nennen.


    Informationen zur Extremadura

    Regionen in Spanien

    Die Sierra de Gata

    Spanien-ABC
    Author: Spanien-ABC

    Melden Sie sich in unserem Newsletter an

    Tragen Sie sich in unseren Newsletter ein, um die neuesten Nachrichten und Updates zu erhalten.

    DSGVO Zustimmung

    Du bist bereits eingetragen