Viele wissen, dass die Spanier große Entdecker waren. Einer der bekanntesten Seefahrer Spaniens war allerdings Italiener. Christoph Kolumbus hat in Diensten der kastilischen Krone im Jahre 1942 Amerika entdeckt. Kolumbus ist übrigens auch in Spanien bestattet, genau genommen in Sevilla. Von den Konquistadoren haben die meisten Leute schon gehört. Es gibt allerdings auch einige Erfindungen, von denen Sie vielleicht nicht wussten, dass sie aus Spanien stammen.

Der Vorreiter des Hubschraubers

Es wurde zwar nicht der komplette Hubschrauber in Spanien erfunden, aber der spanische Ingenieur Juan de la Cierva y Codorniu hat maßgeblich dazu beigetragen. Genauer genommen hat er den Autogiro oder Tragschrauber oder Gyrokopter erfunden, zumindest eine funktionierende Variante.
Das Prinzip des Tragschraubers wurde schon vorher vom Mallorquiner Pere Sastre Obrador beschrieben, der aber keinen erfolgreichen Flug damit durchführen konnte.

Der Wischmopp mit Auswringer

Manche Sachen sind so alltäglich, dass wir uns keine großen Gedanken darüber machen. Aber auch den Wischmopp muss irgendwer erfunden haben. Einen Mopp mit Stil ließ sich Jacob Howe aus Worcester / Massachusetts im Jahre 1837 patentieren. Das Problem an dieser Variante war, dass man in schlecht auswringen konnte.
Diesen Umstand änderte der spanische Unternehmer Manuel Jalón Corominas, der sich in den 1950er Jahren einen Wischmopp mit einem konischen Auswringer patentieren ließ. Die Erfindung wird auch heute noch und jeden Tag millionenfach benutzt. So einfach wie genial ist der Wischmopp mit seinem Auswringer.

Blackjack

Das Spiel kennt jeder und vielleicht auch unter dem Namen 17 und 4. Blackjack ist eines der beliebtesten Casinospiele überhaupt. Eher mysteriös ist aber die Herkunft. Stand heute wurde ein ähnliches Spiel im 17. Jahrhundert in Spanien gespielt. Zumindest wurde das spanische Spiel Ventiuna (21) damals erstmalig schriftlich in den Novelas Ejemplares von Miguel de Cervantes erwähnt. Auch wenn sich die Regeln unterscheiden, lassen sich die Gemeinsamkeiten nicht abstreiten.
Blackjack in der heutigen Form wurde wohl erstmals in Casinos in Frankreich am Ende des 17. Jahrhunderts gespielt. Es nannte sich Vingt-et-Un (20 und 1). Wer es schlussendlich erfunden hat, ist egal. Auf jeden Fall ist das Spiel sehr populär.
Blackjack in der heutigen Form wurde wohl erstmals in Casinos in Frankreich am Ende des 17. Jahrhunderts gespielt. Es nannte sich Vingt-et-Un (20 und 1). Wer es schlussendlich erfunden hat, ist egal. Auf jeden Fall ist das Spiel sehr populär.

Das dampfgetriebene U-Boot

Jürgen Prochnov ist neben Jean Connery der bekannteste U-Boot-Kapitän in Deutschland, erfunden hat das Unterwasserfahrzeug aber ein Spanier. Narcís Monturiol i Estarriol entwickelte das erste U-Boot mit einem mechanischen Antrieb. Sein Konstrukt nannte sich Fisch-Schiff oder auf Spanisch Ictíneo. Erstmalig ging die Ictíneo I im Jahre 1859 auf Tauchfahrt und das im Hafen von Barcelona. Die Ictíneo II stach im Oktober 1864 in See.
Interessieren Sie sich für das Thema und sind zufällig in Barcelona, schauen Sie doch im Museu Marítim de Barcelona vorbei. Dort ist eine Ausstellung zur Geschichte der ersten U-Boote.

Eine Rechenmaschine

Ramón Silvestre Verea Garcia war eigentlich Journalist, ist aber besser als Konstrukteur für Rechenmaschinen bekannt. Angeblich wollte er beweisen, dass auch Spanier nützliche Erfindungen designen können und bekamt 1878 sogar ein Patent für seine Rechenmaschine. Das Ding nennt sich und halten Sie sich nun fest: Multiplikationskörperrechenmaschine. Sagen Sie das bitte nun zehnmal schnell hintereinander. Bei dieser Art Rechenmaschine gibt es ein zentrales Element, auf dem sich das kleine Einmaleins befindet. Im Endeffekt sind die Rechenmaschinen die Vorreiter von modernen Computern.

Schaufelrad des Raddampfers

Ob Blasco de Garay das Schaufelrad erfunden oder mitentwickelt hat, ist ungewiss. Es gibt allerdings starke Hinweise darauf, dass der Kapitän der spanischen Marine an der Entwicklung des Ruder-Ersatzes beteiligt war.
Verschiedene Quellen behaupten außerdem, dass der Erfinder auch erste Versuche gemacht haben soll, ein Schiff mit Dampfkraft zu betreiben. Angeblich soll sich Garay weiterhin Gedanken gemacht haben, wie sich Brackwasser entsalzen lässt und wie man ohne Grenzen unter Wasser tauchen kann.

Der Kicker

Spanien von A-Z - Der Kicker

Tischfußball oder der Kicker ist nicht nur in Deutschland sehr beliebt. Um den Erdball verteilt finden sie den kurzweiligen Zeitvertreib. Erfunden wurde er von Alexandre de Fisterra, der 1937 dafür das erste Patent bekam. Die Idee für den Kicker kam ihm im Krankenhaus, in das er  schwer verletzt eingeliefert wurde. Er und andere Jugendliche konnten wegen Verletzungen eben kein Fußball spielen. Inspiriert vom Tischtennis entstand eben Tischfußball – die Furia Roja in klein eben.

Der Wasserzähler

Manuel Fermín Iradier y Bulfy war nicht nur Afrikaforscher, sondern auch ein Erfinder. Der Spanier hat gleich mehrere Sachen erfunden. Eine Weiterentwicklung davon finden Sie in jedem deutschen Haushalt. Es ist der Wasserzähler. Der kluge Mann hat darüber hinaus auch noch ein typografisches Verfahren entwickelt, das beim Drucken hilft.

Author: Spanien-ABC

Melden Sie sich in unserem Newsletter an

Tragen Sie sich in unseren Newsletter ein, um die neuesten Nachrichten und Updates zu erhalten.

DSGVO Zustimmung

Du bist bereits eingetragen