Alles rund um die Feigen – köstliche Feigengerichte im Überblick

    Feigen, Feige, Feigengerichte

    Feigen haben eine lange Geschichte.  Dank der Griechen, Phönizier und Römer hat sich die Feige am Mittelmeer verbreitet.  Im Mittelmeerraum werden die meisten Feigen kultiviert. Hauptproduzenten sind die Türkei, Algerien, Griechenland, Israel, Italien und Spanien.  Man unterscheidet schwarze, violett-rötliche, grüne und weiße Feigen.
    Feigen sind reich an Vitamin B und Mineralien wie Magnesium, Kalium und Kalzium und besitzen einen Zuckeranteil von 16 Prozent. Feigen sind sowohl abführend als auch energiespendend.  Mit Feigen kann man vieles anfangen. Sie eignen sich als Beilagen für Fleisch wie Lamm und Wild , Geflügel, Käse oder Schinken. Gekühlt halten Feigen maximal drei Tage. Am besten entfalten sie ihr Aroma bei Zimmertemperatur. Die Früchte reifen nicht nach.  Sie können die Feige halbieren und auslöffeln (wie eine Kiwi).  Besonders lecker mundet sie zu Schafskäse oder luftgetrocknetem Schinken.

    Salat von Feigen, Feta Käse und Rosmarin

    Für 4 Personen:
    400 g Feldsalat
    8 bis 12 Feigen
    200 g Feta Käse
    100 g Kirschtomaten
    Rosmarinzweig
    1 Zitrone, natives Olivenöl, Salz und schw. Pfeffer

    Zubereitung
    Die Hälfte der Zitronen schälen, Haut von den Feigen entfernen. Auf kleinem Feuer in einem Töpfchen Olivenöl erhitzen, vom Herd nehmen, Rosmarin und Zitronenschalen hinzufügen und ca. 4 Minuten ziehen lassen.  Dann den Rosmarin-Zweig entfernen.
    Den Feldsalat mit den Kirschtomaten mischen. Leicht mit Salz und Pfeffer würzen. Darüber die Feigen in großen Stücken verteilen und den zerpflückten Feta Käse darüberstreuen.
    Zitronenschale aus dem Öl nehmen und den Salat damit beträufeln.

    Feigen mit Mozarella und Serranoschinken

    Zutaten:
    Feigen, Büffelmozarella, Serranoschinken, Basilikum
    Für das Dressing:  
    6 EL Olivenöl
    3 EL Zitronensaft
    2 EL Balsamico-Essig
    1 EL Honig
    Meersalz und frisch gem. schwarzer Pfeffer

    Zubereitung:
    Pro Person eine Feige rechnen. Am Stielansatz über Kreuz tief einschneiden. Dann unten zusammendrücken, damit sie sich öffnen.
    Feigen in eine Schale geben, jeweils mit einer Scheibe Serranoschinken umwickeln. Sazwischen in Stücke geschnittene Mozarella platzieren. Mit Basilikumblättern bestreuen und mit dem Dressing beträufeln. Mit Stangenweißbrot servieren

    Feigen an gebackenem Ziegenkäse

    Für 4 Personen – Zutaten
    200 g Ziegenkäse
    frische Feigen
    40 ml trockener Weioßwein
    40 ml Orangenlikör
    Schale einer halben Zitrone
    1 EL Zitronensaft
    80 g Himbeerkonfitüre
    1 EL Olivenöl, Cayennpfeffer, Ciabattabrot

    Zubereitung
    Die Feigen vorsichtig waschen, Stängelansätze abschneiden, von oben über Kreuz einschneiden und in einem kleinen Topf setzen. Wein und Likör angießen, das Ganze bei mittlerer Hitze fünf bis zehn Minuten zugedeckt köcheln lassen. Feigen herausnehmen.
    Zitronenschale in feine Streifen schneiden und mit der Himbeermarmelade zum Feigensud geben. Erst aufkochen, dann etws einkochen lassen. Mit Zitronensaft und Cayenne abschmecken.
    Ziegenkäsescheiben auf eine mit Olivenöl bestrichene hitzebeständige Platte oder auch in eine Form geben, Käse mit Olivenöl bepinseln. unter dem Grill goldbraun backen. Ziegenkäse zusammen mit den Feigen anrichten, mit der Sauce begießen. Dazu knuspriges Ciabattabrot reichen.


    Feigen in Karamell-Mandel-Sauce mit Eis

    Für 4 Personen – Zutaten
    4 Feigen
    40 g Mandelsplitter
    2 EL Zucker
    Zitronensaft
    50 ml Wasser
    3-4 EL Cognac
    4 bis 8 Kugeln Eis, je nach Größe

    Zubereitung
    Feigen mit einem feuchten Tuch abreiben und halbieren. Mandeln in einer Pfanne ohne Fett helbraun rösten.  Zur Seite stellen.
    Zucker in einer Pfanne mit dem Zitronensaft mischen und bei mittlerer Hitze karamellisieren. Mit Wasser ablöschen. Köcheln lassen, bis sich der Karamell gelöst hat. Mandeln und Cognac zugeben. Feigenhälften in den Sirup legen. Zugedeckt bei kleiner Hitze fünf Minuten ziehen lassen.
    Feigen und karamell-Mandel-Sirup in Dessertschalen anrichten. Eis dazu geben.

    Gebackene Feigen mit Trauben und Creme Fraiche

    Für 4 Personen – Zutaten
    2 Dutzend weiße Trauben
    8 EL Creme Fraiche
    3 EL Honig
    1 EL Butter
    2 bis 3 EL Cointreau oder Curacao

    Zubereitung
    Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. In einem Topf den Honig mit der Butter und einem Esslöffel Likör erhitzen, bis sich alles gut vermischt hat.
    Feigen längs vierteln, in eine feuerfeste Form geben. Mit dem Honigsirup begießen und 20 Minuten backen. In der Zwischenzeit die Trauabenkerne entfernen, wer will, auch die Schale.
    Die Hälfte der Kochflüssigkeit der Feigen mit der Creme Fraiche und dem Rest Likör mischen, evtl. noch mit Zucker abschmecken. Den restlichen Sirup dick einkochen. Feigenviertel, Trauben und Creme Fraiche in Gläser schichten, zur Deko ein bisschen vom Sirup darübereträufeln.

    Rezepte aus der Comunidad Valencia – die Region zwischen Alicante und Valencia

    Die spanische Küche – Rezepte aus allen Regionen

    Spanien-ABC
    Author: Spanien-ABC

    Melden Sie sich in unserem Newsletter an

    Tragen Sie sich in unseren Newsletter ein, um die neuesten Nachrichten und Updates zu erhalten.

    DSGVO Zustimmung

    Du bist bereits eingetragen