Feste in Spanien: Fasching, Silvester, Ostern, Bierfeste, Mauren u. Christianos,

    Gibt es ein Land in dem mehr Feste gefeiert werden als in Spanien ?  Ich glaube : nein !  Eine sehr nette Geschichte, deren Wahrheitsgehalt ich nicht wirklich überprüft habe, besagt, wenn man durch Spanien reist, kann man jeden Tag ein regionales oder überregionales Fest mit feiern. Es gibt nich einen einzigen Tag des Jahres, der hier in Spanien "Festfrei" wäre.  Ist das nicht schön ?!!! 
    Wo wollen wir beginnen, vielleicht einfach zu Silvester. Natürlich ist das ein Festtag, gut , den gibt es überall, aber dann geht es wirklich nahtlos weiter, mit Karnevall, dem berühmten Fasching in Pego (Pego ist die Hochburg des spanischen Karnevals),  dann beginnen schon langsam die Osterfeierlichkeiten, die berühmte K-Woche, die Osterprozessionen,  davor liegen natürlich noch die Fallas (ganz besonders sehenswert in Valencia), dann kommt eine kleine Pause um diverse Frühlingsfeste, Bierfeste (dank der Deutschen Einwanderer), Kirmes und Jahrmarkt zu begehen. Im Juni schliesst sich dann die Noche de San Juan an, in einigen Gemeinden wird dieser Tag zur Festwoche hochstilisiert. Jeder Ort versteht sich, hat auch noch seine regionalen Feiertage, wie Patronatsfest, Stadtheiliger, historische Feste, die auf einer lang vergangenen Begebenheit beruhen.
    Feste, die kein Spanier versäumen wird
    Dann im Hochsommer schlagen sich die Mauren und Christen in traditionellen und historischen Kämpfen,  Jahr für Jahr aufs Neue.  Sehenswerte sind die Umzüge und Feierlichkeiten zu diesem Anlass allemal.  Man darf nur nicht den wirklichen historischen Hintergrund zu sehr in den Vordergrund lassen.  Sommerfeste und Openair Veranstaltungen gibt es dann unzählige, sobald die Saison beginnt.  Jede Stadt an der Küste versucht ihr Bestes um der anderen die Besucher weg zu locken.  Berühmte Sänger geben ihre Konzerte , und im Sommer, zum Vergnügen vieler, eben nicht nur in den grossen Metropolen, wie Barcelona, Madrid und Valencia , sondern sie strömen auch an die Küsten, an denen ja tausende von fröhlichen Touristen auf solche Events warten.
    An dieser Stelle wollen wir selbstverständlich auch nicht die sich jährlich wiederholenden vielen Kirchenfeste ausser Acht lassen.  Erstaunlicherweise haben wir hier den Pfingstmontag und auch den Ostermontag noch nicht offiziell eingeführt. Aber zum Entzücken Vieler, werden auch diese aus Mitteleuropa bekannten Feiertage hier immer häufiger begangen, weil viele Deutsche , also meine Landsleute, diese Traditionen vorleben. Spanier übernehmen gerne Dinge, die sie als sinnvoll erachten und die ihnen Freude machen.  So z.B. auch den Weihnachtsbaum  (aus Plastik, glücklicherweise, der jedes Jahr entstaubt, wieder aufgestellt wird).  So kommen wir dann langsam, die Herbstfeste natürlich noch erwähnend , langsam schon wieder zu der Adventszeit und den damit verbundenen vorweihnachtlichen, rituellen Festivitäten. Und dann , last but not least, Weihnachten, dass ja hier bis zum 6. Januar dauert (Bescherrung findert am Dreikönigstag statt) . Weihnachten ist somit ein Endlos Fest. Es beginnt am 24. Dezember und endet am 6. Januar.  Noch Fragen ?
    Feste und Bräuche, Brauchtum, das gepflegt wird
    Die Feste Spaniens sind voller Leben. Das mag für einige eine Selbstverständlichkeit sein, ist aber doch eine wichtige Feststellung. Bis vor einigen Jahren waren viele der interessantesten Feste kurz vor der Versteinerung oder gerieten einfach in Vergessenheit. Das betrifft vor allem jene Feste, die ihren örtlichen oder regionalen Charakter erhalten haben; jene, die den Lebensablauf der Teilnehmer unterbrachen und viel mehr als ein gefühlloses Kalenderblatt den Zeitablauf markierten.
    Es gibt aberhunderte kleiner Festlichkeiten und uralte Bräuche, die sich über Jahrhunderte hinweg erhalten haben und nur zeitweise nicht mehr aktiv waren. Die Gleichgültigkeit und Geringschätzung der eigenen Wurzeln wurden in diesem autonomen, offiziell vielfältigen Spanien durch die Würdigung und Aufwertung jedes Ausdrucks ersetzt, der das Sein, den Sinn und das Wesen der Gruppe ausmacht. Es ist kein Zufall, dass das festliche Gesamtwesen Spaniens in den letzten fünfzehn Jahren kaum vom Aussterben betroffen war, sondern mit vitaler Kraft schon verschwundene Festlichkeiten wieder belebt hat.


    Informationen zum Thema Feste in Spanien:

    Kunst und Kultur in Spanien

    Author: Spanien-ABC

    Melden Sie sich in unserem Newsletter an

    Tragen Sie sich in unseren Newsletter ein, um die neuesten Nachrichten und Updates zu erhalten.

    DSGVO Zustimmung

    Du bist bereits eingetragen