Gastronomie in Galizien

Die Küsten überraschen mit reichhaltigem Vorrat und großer Vielfalt an Krusten- und Schalenweichtieren: Percebes, Austern, Langusten und so weiter. Typisch sind Tintenfisch bei den Wallfahrten, Sardinen anlässlich der Feste an der Küste, ferner Teigtaschen, Lacón con grelos, Fischgerichte wie Seehecht, Neunauge und Heilbutt; daneben vorzügliche Käsesorten, Queimadas mit Tresterschnaps und exquisite Weine…
Und des Lobes nicht genug: Zu empfehlen sind in der Provinz A Coruña die Filloas zu Karneval, die Tartavon Santiago und die Weine aus dem Gebiet des Ulla und von Betanzos; in Lugo die sardinas con cachelos und die Fischpasteten; in Ourense die becadas von A Limia, die Tarta von Allariz und die bekannten Weine aus den Anbaugebieten Ribeiro, Valdeorras und Monterrei. Und nicht zu vergessen Pontevedra, dessen Küche sich hauptsächlich auf Meeresprodukte konzentriert in Begleitung von so erlesenen Weinsorten wie Albariño, Rosal und Condado.
Die galicische Küche und Gastronomie unterscheidet sich absolut von der der anderen Regionen.  Wir haben hier an der Mittelmeerküste viele galicische Restaurants, die sich grösster Beliebheit erfreuen. 
Die Küche ist köstlich und abwechslungsreich. Ein Genuss für Auge und Gaumen und dazu natürlich : die equisiten Weine, die häufig aus Tonschalen getrunken werden (galicischer Brauch) nicht aus einem üblichen Weinglas. Darin schmeckt der Wein noch köstlicher! Versprochen: probieren Sie es aus !


Informationen zu Galicien

Regionen in Spanien

Melden Sie sich in unserem Newsletter an

Tragen Sie sich in unseren Newsletter ein, um die neuesten Nachrichten und Updates zu erhalten.

DSGVO Zustimmung

Du bist bereits eingetragen