Granada: Urlaub in Granada, Infos über Sehenswürdigkeiten und Kultur

Zu Füßen der Sierra Nevada, zwischen den Flüssen Darro und Genil, befindet sich eine der interessantesten und bedeutendsten Städte des östlichen Andalusiens: Granada. Neben ihrem beeindruckenden maurischen Erbe kann man dort architektonische Schmuckstücke der Renaissance sowie modernste Einrichtungen des 21. Jahrhunderts bewundern.

Granada ist mit 270.000 Einwohnern eine der größten Städte Spaniens und zählt zu den von Touristen meistbesuchten Orten der Welt. Die Stadt bietet durch die Lage zur Sierra Nevada, dem höchsten Bergmassiv Spaniens (der höchste Berg, Mulhacén, ist 3478 m hoch), einerseits ein hervorragendes Wintersportangebot. Andererseits ist das Mittelmeer mit langen Stränden nicht weit und so bietet sich Granada als ideales Urlaubsziel für jede Jahreszeit an.

1492 endete die siebenhundert jährige Geschichte der Araber in Spanien und damit auch die 250 Jahre dauernde Herrschaft der Nasriden in Granada. Die Alhambra war ihr Sultanspalast, genannt Die rote Zitadelle, denn ihre Mauern erglühen im Licht der Tageszeiten in den unterschiedlichsten Farbnuancen eines zarten Rots. Eisenhaltiger Ton, aus dem die Ziegel gefertigt wurden, ist für das Farbspiel verantwortlich.

sierra nevada

Panorama-Foto: Vaquera del Espacio

Der erste Blick von der Sierra Nevada auf die schlichten Mauern der Alhambra verrät nicht, welche Schätze sich im Inneren des Palastes verbergen: islamische Ornamentik, ein Farbenmeer aus Kacheln und eine kunstvolle Wasser-Architektur verleihen der Alhambra orientalischen Zauber.

Das Letzte von den katholischen Königen zurückeroberte Königreich besitzt ein unglaubliches kunsthistorisches Erbe. Arabische und christliche Elemente gehen in den Straßen von Granada Hand in Hand. Brunnen, Aussichtspunkte und Cármenes, die von Gärten umgebenen typischen Häuser von Granada, haben dazu beigetragen, unvergessliche Fleckchen Erde zu schaffen.

Nicht umsonst wurde eines der alten Viertel der Stadt, der Albaicín, neben der Alhambra und dem Generalife von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Die Gran Vía de Colón und die Avenida de los Reyes Católicos führen den Besucher zu den bedeutendsten Vierteln und den während der Renaissance erbauten Monumenten.

Alhambra Granada 360 Grad

Panorama-Foto: Vaquera del Espacio

Während der langjährigen maurischen Herrschaft wurden die wichtigsten Monumente und Anlagen, allen voran die weltberühmte Alhambra, geschaffen. Die Alhambra ist nicht nur der älteste, sondern auch der besterhaltene arabische Palast seiner Zeit. Die auf einer Anhöhe liegende und die Stadt überragende Befestigung war Sitz der letzten moslemischen Könige in Spanien. 

Zwischen steilen Straßen und dem flachen Teil der Stadt erstreckt sich der sogenannte Realejo (das königliche Viertel). Zu seinen wichtigsten Sehenswürdigkeiten zählen der Carmen de los Mártires, der Campo del Príncipe, das Manuel de Falla Museum und die Casa de los Tiros. Die Herrenhäuser und kleinen Paläste dieser Gegend bilden einen starken Kontrast zur arabischen Struktur ihrer Straßen.

Granada Realejo Königliches Viertel

Flug und Unterkunft – Granada buchen

Eine Städtereise nach Granada ist geradezu ein „Muss“.  Einmal im Leben sollte man die Alhambra bewundert und bestaunt haben. Schließlich gehört die Alhambra zu den berühmtesten historischen Bauwerken auf diesem Globus. Von Granada aus können Sie evtl. noch Cordoba einplanen.

Hotels in Granada

Flug und Hotel

Flug und Hotel in Granada
beliebig kombinieren.

Anzeigen und Empfehlungen

Städtereisen Spanien

Spanien Reisen und Urlaub online buchen

Tipps zum Finden der billigsten Flugangebote

  1. Die klassischen Reiseveranstalter sollten bei der Ticketsuche miteinbezogen werden. Während z. B. auf der Internetseite von „LTU“ ein Flug von Düsseldorf nach Las Vegas 734 Euro gekostet hat, wäre der gleiche Flug beim Reiseveranstalter „Explora Reisen“ für nur 534,11 Euro zu haben gewesen.
  2. Kombi-Jetting
    Für den Hin- und Rückflug nicht unbedingt die gleiche Fluggesellschaft wählen, sondern jede Strecke einzeln beim jeweils günstigsten Anbieter buchen. Das Kombinieren zahlt sich aus. Für einen „Condor“ Hin- und Rückflug Berlin-Mallorca, beispielsweise, würde man 236 Euro bezahlen. Wer jedoch mit „Air Berlin“ hin und mit „Easyjet“ zurückfliegt, müsste insgesamt nur 118,99 Euro zahlen.
  3. Preisfinder nutzen
    Individuelle Wünsche, verschiedene Zwischenlandungen oder ungewöhnliche Routen erschweren oft die Suche nach billigen Angeboten. Die Idee sogenannter „Reisepreisfinder“ zweier BWL-Studenten existiert erst seit vergangenen Oktober und ist sehr effizient. Kunden geben ihre Wunschdaten im Internet ein, diese werden anschließend an ca. 350 Reisbüros weitergeleitet und der Kunde erhält anschließend die 5 billigsten Angebote. Der Service ist unverbindlich und für die Kunden kostenlos. Unter Myjack24.de werden Sie fündig.
  4. Die Portale Discountflieger.de, „Kayak“ oder „Kelkoo“, berücksichtigen auf der Suche nach Billigfliegern neben den bekannten auch die Billigflieger, die weniger bekannt sind. Bei Kayak und Kelkoo werden neben den führenden Fluglinien auch wichtige Reisportale abgefragt.
  5. Um die letzten Last-Minute Plätze billig zu ergattern, kann man die sogenannten „Jahreszeit Specials“ nutzen. Bei „McFlight“, „Skyaways“ oder „Travel Overland“, findet man Übersichten der aktuellen Preisaktionen. Nachteil dabei ist, dass die Specials meist nur bis zu einem Stichtag gebucht werden können. Jedoch sind oft kostenlose Stopps erlaubt und auch Ermäßigungen für Kleinkinder werden gewährt.

Adressen Preisfinder

Askerus: http://www.askerus.de/
MyJack: http://www.myjack24.de/
Saison-Specials:
McFlight: http://www.mcflight.de/
Skyways: http://www.skyways.de/
Travel Overland: http://www.traveloverland.de/
Preisvergleich im Internet:
Billigflieger: www.billigflieger.de
Discountflieger: http://www.discountflieger.de/
Kayak: www.de.kayak.com
Kelkoo: www.kelkoo.de
Megaflieger: http://www.megaflieger.de/
Veranstalterangebote:
Explorer Fernreisen: http://www.explorerfernreisen.de/

Flughafen-Parktarife

Alicante: Erste halbe Stunde.: 60 Cent, zweite halbe Stunde: 90 Cent, jede zusätzliche Stunde: 1,50 Euro; Tagespreis: (erste vier Tage): 15 Euro, ab fünftem Tag: 12 Euro. Verlust des Tickets: 75 Euro
Valencia: Erste halbe Stunde: 50 Cent, zweite halbe Stunde: 70 Cent, jede zusätzliche Stunde 1,20 Euro, Tagespreis (erste vier Tage) 12 Euro, ab fünftem Tag 9,60 Euro. Verlust des Tickets: 60 Euro
San Javier-Murcia: Erste halbe Stunde: 40 Cent, zweite halbe Stunde: 50 Cent; jede zusätzliche Stunde 75 Cent; Tagespreis (vier Tage) 7,75 Euro, später 6,20 Euro Stand: Juni 2007-06-11

Weitere Links

Melden Sie sich in unserem Newsletter an

Tragen Sie sich in unseren Newsletter ein, um die neuesten Nachrichten und Updates zu erhalten.

DSGVO Zustimmung

Du bist bereits eingetragen