Ignacio Pinanzo y Carmalench, spanischer Maler aus Valencia

    Der valencianische Maler Ignacio Pinazo y Carmalench, geboren 1849 in Valencia, stammte aus einer armen Familie und arbeitete in seiner Jugend als Silberschmied, Vergolder, Fliesenmaler und Hutmacher.

    Pinazo y Carmalench besuchte, während er als Hutmacher arbeitete, zwar die Escuela de Bellas Artes in Valencia und studierte Farbe und Komposition, Modell- und Antikenmalerei, aber seine Arbeitserfahrungen unterstützten seinen unabhängigen Geist, der unbelastet von akademischer Doktrin agieren konnte.
        
    Ab 1870 widmete er sich vollständig der Malerei. Pinazo y Carmalenchs frühe Arbeiten umfassen zahlreiche Portraits. Mehrere Italienaufenthalte waren wichtig für seine Entwicklung als Maler.
    Die erste Reise fand 1873 statt, wo er für sieben Monate Rom, Neapel und Venedig besuchte und der Maler mit dem Werk von Mariano José Bernardo Fortuny y Marsal in Berührung kam.
    Dessen Einfluss lässt sich in Pinazo y Carmalenchs kleinformatigen Landschaftsbildern feststellen.

    Bald darauf begann seine Arbeit denen der impressionistischen italienischen Maler zu ähneln.

    Pinazo y Carmalench zweiter Italienaufenthalt begann 1877. Nun ließ sich ein Einfluss des spanischen Realismus des 17. Jahrhunderts, insbesondere von Diego Velázquez, in seiner Technik erkennen.

    Pinazo y Carmalench starb 1916 in Godella.

    Anzeigen und Empfehlungen


    Überblick über weitere Maler in Spanien

    Kunst und Kultur in Spanien

    Spanien-ABC
    Author: Spanien-ABC

    Melden Sie sich in unserem Newsletter an

    Tragen Sie sich in unseren Newsletter ein, um die neuesten Nachrichten und Updates zu erhalten.

    DSGVO Zustimmung

    Du bist bereits eingetragen