Jerez de los Caballeros : Sehenswürdigkeiten, Gastronomie und Küche

Jerez de los Caballeros – Informationen für Urlaub und Reise

Von der primitiven Siedlung, aus der Jerez de los Caballeros hervorging, sind im Gemeindebezirk Reste der Megalithkultur wie der Dolmen von Toriñuelo de la Granja, der 1926 für künstlerisch interessant erklärt wurde, übrig. Aber es ist die gesamte Anlage, die dem Städtchen sein besonderes Siegel aufdrückt. In Jerez wurde Hernando de Soto, der Held von Florida, geboren, und hier kam auch Vasco Núñez de Balboa, der Entdecker des Pazifischen Ozeans, zur Welt.
Die im 13. Jahrhundert erbaute Burg ist erhalten. Sie wurde von den Tempelrittern der Niederlassung in Jerusalem errichtet. Der Papst löste 1312 den Tempelorden auf. Aber die Ritter widersetzten sich. Von König Fernando IV. wurden sie besiegt. Alle wurden im Blutigen Turm, der noch erhalten ist, erstochen.

Gastronomie und Küche in Jerez de los Caballeros

Die wahrscheinlich grösste Messe rund um den Schinken, findet in Jerez de los Caballeros statt.  Beim "Salón del Jamón", findet einige Tage ein grosser Wettstreit um die höchste Qualität des iberischen Schinkens statt. 
Es werden die besten und ausgewähltesten Schinken, der ausschließlich mit Eicheln gefütterten Schweine angeboten und anschließend prämiert.  Ein kulinarischer Ausflug, der sich lohnt.
Sie können diese Schlemmertour jederzeit mit den erlesenen Käsesorten der Region ergänzen. Lammbraten, Tomatensuppe und Lammragout, alles mit dem exquisiten Olivenöl der Region angerichtet, laden zum schlemmen ein. Diese köstlichen Speisen schmecken am besten zusammen mit Weinen der Herkunftsbezeichnung Denominación de Origen Ribera del Guadiana.
Informationen über die Küche der Extremadura: Rezepte zum Nachkochen


Kirchen in Jerez de los Caballeros

  • Santa María de la Encarnación ist westgotischen Ursprungs, hat aber Renaissance- und Barockelemente
  • San Bartolomé aus dem 16. Jahrhundert hat einen üppig dekorierten Turm
  • Die Erzpriesterkirche San Miguel stammt aus der Periode vom 14. bis 18. Jahrhundert
  • Santa Catalina ist im Renaissance- und Barockstil erbaut

In Jerez setzte sich der Barockstil durch. Diese Kunstrichtung prägte den im 18. Jahrhundert errichteten Palast des Marques de Rianzuela.
Die Karwoche von Jerez ist durch die Bräuche des nahen Andalusiens beeinflusst. Hervorzuheben sind die Gläubigkeit der Bruderschaften, die eindrucksvollen Prozessionen und die künstlerische Qualität der mitgeführten Passionsbildwerke.
Weitere Informationen über Baustile und Architektur in Spanien

WEitere Informationen zur Extermadura

Städte und Dörfer in der Region Extremadura: Infos für Urlaub und Reise nach :

Regionen in Spanien

Interessante Links

Spanien-ABC
Author: Spanien-ABC

Melden Sie sich in unserem Newsletter an

Tragen Sie sich in unseren Newsletter ein, um die neuesten Nachrichten und Updates zu erhalten.

DSGVO Zustimmung

Du bist bereits eingetragen