Juan Genovés

    Juan Genovés wurde1930 in Valencia geboren. Genovés und die valencianische Gruppe Equipo Cronica vertraten den kritischen Realismus der späteren Francozeit.
    Genovés galt als einer der wichtigsten Vertreter der modernen spanischen Malerei und vertrat einen politisch-engagierten, realistischen Stil. Er verband in seiner Kunst mit einer an Filmsequenzen erinnernden Montagetechnik. Elemente des Fotorealismus und der Pop-Art. Die den Grauwerten des Pressefotos angenäherte Farbe wurde von Genovés mit Spritzpistolen aufgetragen.

    1956 hatte er seine erste Ausstellung in Madrid.

    Ausschließliches Thema von Genovés waren Szenen von Folter, Mord, Verhaftung und Säuberungsaktionen. Die Verfolgten, die häufig in eine anonyme Masse zusammengeschlossen waren, wurden mit den ebenfalls gesichtslos bleibenden Tätern konfrontiert. Dabei erfolgte eine Degradierung der Personen in ihrer Darstellung zu reinen Vollzugsschemata. Die jeweiligen Aktionen waren von klarer Eindeutigkeit.

    Die Menschenmasse war oft zu einem ameisenhaften Gewimmel verkleinert, das von einer drohenden Schattengestalt überlagert wurde. Einzelne Apparaturen der Gewalt wuchsen sich, sequenzhaft größer werdend, zu Zeichen der Vernichtung aus.

    Juan Genovés starb 1995 in Madrid.

    Anzeigen und Empfehlungen


    Überblick über weitere Maler in Spanien

    Kunst und Kultur in Spanien

    Spanien-ABC
    Author: Spanien-ABC

    Melden Sie sich in unserem Newsletter an

    Tragen Sie sich in unseren Newsletter ein, um die neuesten Nachrichten und Updates zu erhalten.

    DSGVO Zustimmung

    Du bist bereits eingetragen