Krebsforschung in Alicante

    Einem jungen Forscherteam von der Universität Miguel Hernández de Elche (UMH) in Alicante ist es gelungen, eine Verbindung zwischen den Genen und der Neigung zur Krankheit Krebs nachzuweisen. In der international wichtigsten naturwissenschaftlichen Fachzeitschrift Nature veröffentlichte die Leiterin des Teams María Domínguez die beachtlichen Ergebnisse der Studien. Anhand von Experimenten mit Fruchtfliegen gelang den Wissenschaftlern die Bestätigung der Vermutung, dass die Entstehung von Krebs in rund 200 verschiedenen Genen liegt. Das wurde in internationalen Forscherkreisen bereits seit längerem diskutiert.

    Das Team um Domínguez musste bisher aufgrund ihrer Fliegenexperimente eine stiefmütterliche Behandlung hinnehmen und wurde von Außenstehenden häufig belächelt. Dies schlug sich auch in der finanziellen und technischen Ausstattung der Wissenschaftler wieder.
    Nun hofft die 39-Jährige auf zusätzliche Unterstützung, um die Forschung weiter vorantreiben zu können. Wissenschaftler aus den USA und aus Deutschland möchten sich in den kommenden Wochen mit Domínguez treffen, um über die weitere Vorgehensweise und Nutzung der Ergebnisse zu sprechen. Dabei stehen ebenfalls Fragen über die finanzielle Unterstützung im Vordergrund.
    Bei den 200 Genen, die für die Entstehung von Krebs verantwortlich sein sollen, kommt es nicht nur auf die Reihenfolge der Aminosäuren, sondern ebenfalls auf die weitere Beschaffenheit der DNA an. Diese Eigenschaften konnte das junge Forscherteam aus Alicante nun erstmals an Lebewesen nachweisen und das Auftreten von Tumoren in Zusammenhang mit den Genen bringen. Bei den Fliegen wurde eine bestimmte Krebsart aufgezeigt. Gerade bezüglich der Erbinformationen ähneln sich die Gene der Menschen und der Fruchtfliegen sehr.
    Die bisher betriebene Grundlagenforschung muss nun weiter forciert werden, um die Erkenntnisse ebenfalls auf den Menschen zu übertragen. Die veröffentlichte Studie gilt als weiterer Schritt auf dem Weg einer möglichen Heilung der tödlichen Krankheit.

    03.02.2006
    Doreen Dames

    Weitere Artikel von Februar 2006

    Spanien-ABC
    Author: Spanien-ABC

    Melden Sie sich in unserem Newsletter an

    Tragen Sie sich in unseren Newsletter ein, um die neuesten Nachrichten und Updates zu erhalten.

    DSGVO Zustimmung

    Du bist bereits eingetragen