Tipps und Tricks für die Küche (kochen und backen:)

    Saftiges Fleisch durch gute Brühe
    Für eine gute Brühe das Fleisch in kaltem Wasser aufsetzen und langsam zum Kochen bringen. Für Kochfleisch dagegen wird das Fleischstück in kochendes Wasser gegeben. So schließen sich die Poren schnell.
    Krosse Kruste
    Frisches Geflügel erhält eine schöne Kruste, wenn man das Geflügel 10 bis 15 Min. vor Ende der Garzeit einpinselt. Je nach Geschmack entweder mit Salzwasser , mit Honig, Bier oder Sojasoße.
    Nach dem Garen salzen
    Es empfiehlt sich, Hülenfrüchte erst nach dem Garen mit Salz zu würzen. Sie werden sonst nicht richtig gar.
    Honig wieder flüssig machen
    Wenn Honig nach längerer Lagerung fest geworden ist, dh. verzuckert, kann er in einem heißen Wasserbad, um etwa 40 Grad, oder in der Mikrowelle bei nirdriger Wattzahl, wieder verflüssigt werden.
    So hält sich Mayonnaise
    Ein angebrochenes Glas Mayonnaise hält sich im Kühlschrank etwa 2 Monate. Inhalt nur mit einem sauberen Löffel entnehmen.
    Löffelbiskuits oder Zwieback zerkleinern
    Einfach in einen Gefrierbeutel oder einen Plastikbeutel geben, zubinden und mit einer Teigrolle darüberrollen.
    Schokolade reiben oder raspeln
    Gut gekühlt lässt sich Schokolade auf einer Rohkostreibe fein und grob reiben oder auch mit einem Sparschäler abziehen.
    Zitronensaft, nur ein paar Tropfen
    Für nur wenige Tropfen Zitronensaft die Zitrone an einer Seite mit einer Gabel einstechen und den Saft herauslaufen lassen. Die angestochene Zitrone in Folie im Kühlschrank (Gemüsefach) aufbewahren.
    Glasur auftragen
    Kleingebäck auf einer Gabael in die Glasur tauchen und auf einem Kuchengitter, mit Alufolie darunter , abtropfen lassen.
    Tortenboden teilen
    Biskuit- und rührteigböden lassen sich mit einem Messer mit langer schmaler Klinge von etwa 25 cm Länge problemlos waagerecht halbieren. Oder man nimmt einen Zwirnsfaden, legt ihn in der gewünschten Höhe rund um den Boden und zieht die beiden Enden langsam gegeneinander.
    Mürbeteig auf Vorrat
    Fertig gekneteter Mürbeteig hält sich in der Klarsichtfolie gepackt im Kühlschrank bis zu zwei Wochen. Auch  bereits gebackene Mürbeiteigböden bleiben – in Form verpackt und kühl gelagert – zwei Wochen frisch.
    Puddingtraum
    Pudding wird besonders locker, hebt man etwas Eischnee unter die noch warme Masse.
    Reibekuchen knusprig
    Reibekuchen werden besonders knusprig, wenn Sie statt Mehl mit Haferflocken andicken. So werden sie besonders kross und knusprig.
    Tee mit Vanille-Aroma
    Schwarzer Tee bekommt ein feines Aroma, wenn sie eine Vanillestange in die Teedose legen.
    Käsekuchen
    verfeinere ich immer mit 2 bis 3 Esslöffeln Kefir. So schmeckt der Kuchen besonders cremig und saftig.
    Rohmarzipan
    trockent leider schnell aus. Ich reibe den harten Rest dann mit einer Küchenreibe in feine Streifen und verfeinere damit Kuchen- und Plätzchenteig
    Frittierteig
    für Quarkbällchen oder ähnliches Gebäck nimmt weniger Fett auf, wenn man etwas Essig in den Teig rührt.
    Sahne
    bleibt länger steif und erhält eine tolle frische Note, wenn ich der fertig geschlagenen Sahne einen kleinen Spritzer Zitrone hinzufüge.
    Bratfisch
    bekommt bei mir eine wunderbare Kruste, indem ich etwas Salz mit ins Bratfett streue. Wird der Fisch in Butterfett angebraten, bekommt er zudem ein besonderes Aroma.
    Marmorkuchen
    können Sie mit Capuccinopulver vortrefflich verfeinern.
    Brotreste machen Saucen sämig
    Brotanschnitte und -enden kann man trocknen, zermahlen und mit dem so entstandenen Pulver Saucen andicken. Sie werden genauso sämig wie mit gekauftem Saucenbinder. In einem Schraubglas halten sich  die Brotkrümmel auch mehrere Wochen.
    Gulasch würzen
    Gulasch wird besonders würzig, wenn es in Tomatensaft schmort.
    Käse Check
    Druck-Test: hat Weichkäse einen festen Kern, dann ist er noch nicht reif.
    Baten mit Zimt einreiben
    Der Schwinebraten schmeckt pikatn, reibt man die Fettseite vor dem Braten mit Zimt ein.
    Tiefkühlgemüse spart Zeit
    TK-Gemüse ohne vorheriges Auftauen kochen.
    Kohlrouladen
    Egal ob Wirsing oder Weißkohl – die einzelnen großen Kohlblätter müssen vor dem Füllen kurz in heißem Wasser gegart werden. Ansonsten zerbrechen sie leicht beim Aufrollen.
    Knoblauch pellen
    Knoblauch lässt sich leichter aus der Schale pellen, legt man die Zehen kurz in kochendes Wasser.
    Roastbeef nachgaren
    Ist das Roastbeef innen noch roh, das Fleisch in Alufolie wickeln und bei 180 C einige Minuten im Ofen nachgaren lassen.
    Pfanne ersetzt den Fleischklopfer
    Fehlt ein Fleischklopfer, schlagen Sie die Schnitzel einfach mit einer schweren Bratpfanne flach. Dazu das Fleisch zwischen Folie legen.

    Google center mitte


    weitere Tipps und Tricks

    Küchentipps und Tricks – Kochen und backen

    Spanien-ABC
    Author: Spanien-ABC

    Melden Sie sich in unserem Newsletter an

    Tragen Sie sich in unseren Newsletter ein, um die neuesten Nachrichten und Updates zu erhalten.

    DSGVO Zustimmung

    Du bist bereits eingetragen