Linsengerichte aus Spanien – die spansiche Küche

    Linsen sind vielfältig in der Küche zu verwenden: Linsengerichte aus Spanien

    Linsen sind äußerst gesund! Für eine optimale Proteinzuführ empfiehlt sich die Kombination mit Getreide oder tierischem Eiweiß wie Milch, Fleisch und Eiern. Das wusste man schon immer und aß Linsen und Spätzle oder Reis und gab Wurst oder ein Ei dazu.
    Ein Teller pro Woche reicht, um Eisen- und Kalziummangel vorzubeugen und die Abwehrkräfte zu steigern. Wer allerdings von Gicht geplagt ist, muss aufgrund des enthaltenen Purins langsam tun mit den Linsen.
    Übrigens: Von allen Hülsenfrüchten sind Linsen die am besten verdaulichen. Und wer Angst vor Blähungen hat: langes Einweichen, gut weich kochen und Kräuter und Gewürze wie etwa Koriander, Majoran und Thymian, Ingwer oder Fenchel machen die Kraftpakete der Natur bekömmlicher.
    Linsen gehören zu den ältesten Kulturpflanzen der Erde. Hat nicht Esau in alttestamentarischen Zeiten sein Erbrecht auf die Herden seines Vaters für ein Linsengericht an seinen kleinen Bruder Jakob verscherbelt?
    Die alten Ägypter bauten Linsen ebenfalls in großem Ausmaß an. Und auch die Römer wussten sie zu schätzen.
    Heute werden Linsen vor allem in Spanien, Russland, Chile, Argentinien, den USA, Kanada und Vorderasien angebaut.
    Linsen in Spanien teilt man vornehmlich in helle, (blonde) braune und grüne ein.

    Gelbe Linsencreme mit Schnittlauch

    Zutaten für 6 Personen

    340 g gelbe Linsen
    4 Scheiben geräucherter Speck
    2 mittelgroße Zwiebeln
    3 Stangen Sellerie
    3 Knoblauchzehen
    50 ml Olivenöl
    1 Lorbeerblatt
    1 EL gehackte Petersilie
    4 Kardamonkapseln
    2 EL Curry, Salz und Pfeffer
    Für die Garnitur:
    1 Bund Schnittlauch
    3 EL Olivenöl

    Zubereitung:
    Linsen während einer halben Stunde in heißem Wasser einweichen. In einem Topf den gewürfelten Speck leicht in Öl anbraten. Wenn er Farbe annimmt, das geputzte und klein geschnittene Gemüse sowie den grob zerkleinerten Knoblauch zufügen.
    Linsen abgießen und zusammen mit den Kräutern und dem Kardamon zum Gemüse geben. 1 1/2 Liter Wasser zugießen, zum Kochen bringen. Hitze verringern, die LInsen in etwa 30 Minuten auf kleinem Feuer weich kochen. Curry zufügen, drei Minuten weichköcheln, dann den Topf vom Herd nehmen.
    Das Lorbeerblatt und die Kardamonkapseln herausfischen .Linsen zum feinen Puree mixen. Vor dem Servieren die Linsencreme nochmals erhitzen, den Schnittlauch in Olivenöl knusprig braten und die Creme damit garnieren.

    Mangold Linsen

    Zutaten für 2 bis 4 Personen:

    200 g Linsen
    200 g Mangold
    das weiße und hellgrüne von einer Stange Lauch
    1 1/2 gehackte weiße Zwiebel
    1 EL Tomatenmark
    1/2 g Safran in Fäden
    80 g Butter
    Olivenöl

    Zubereitung
    Linsen waschen und mit 1,5 l Wasser zum Kochen bringen, dann ca. 40 Min. simmern lassen.
    Die Dicken Rippen aus dem Mangold herausschneiden. Grüne Blätter aufeinander legen, zweimal der Länge nach und einmal quer in ganz feine Streifen schneiden. Mangold gut waschen, Lauch auf der hellen Seite über Kreuz einschneiden, so lässt er sich besser waschen, in Scheiben schneiden.
    In einem Bräter oder einer sehr großen Pfanne Butter mit zwei Eßlöffeln Olivenöl heiß werden lassen, Zwiebelwürfel auf mäßigem Feuer ein paar Min. andünsaten, ohne dass sie Farbe nehmen. Lauch und Mangold zufügen. Hitze vergrößern, eventuell noch Öl zugeben. In etwa zehn MInuten gar dünsten. Vorsichtig salzen, pfeffern und das Tomatenmark unterrühren.
    Wenn die Linsen gar sind – vielleicht muss auch mehr Wasser nachgegeossen werden – die Hälfte mit dem Mixstab pürieren und wieder zurück in den Topf geben. So wird das Ganze sämig.
    Das gesamte Gemüse zufügen, den Safran dazu und die Suppe noch ein paar Minuten köcheln lassen. Nochmals abschmecken, denn die Linsen waren ja noch nicht gewürzt.
    Wer es scharf mag: gibt einen bis zwei Teelöffel Curry dran. Das Tomatenmark kann man in diesem Fall weglassen, der Safran darf aber nicht fehlen. Heiß servieren.

    Die spanische Küche – Rezepte aus Spanien

    Anzeigen und Empfehlungen


    Spanien-ABC
    Author: Spanien-ABC

    Melden Sie sich in unserem Newsletter an

    Tragen Sie sich in unseren Newsletter ein, um die neuesten Nachrichten und Updates zu erhalten.

    DSGVO Zustimmung

    Du bist bereits eingetragen