Lluís Llach zum Gedenktag der Erbfolgekriege in Dénia

    Der Stadtrat von Dénia und das Acció Cultural (ACPV) der Region Valencia veranstalteten am Samstag, den 11. Februar, einen feierlichen Gedenktag zum 300-jährigen Jahrestag der Erbfolgekriege in Spanien, zu welchem unter anderem auch der bekannte katalanische Liedermacher LLuís Llach auftrat. Der Festakt vom Samstag ordnet sich in eine Reihe von organisierten Gedenkveranstaltungen anlässlich jener historischen Epoche Spaniens ein.
    Bei den Erbfolgekriegen, welche von 1701 bis 1714 andauerten, ging es um das Erbe des letzten spanischen Habsburgers, König Karl II. Dénia war hierbei eine der letzten Bastionen der Anhänger des österreichischen Erzherzogs Carlos im Widerstand gegen die Bourbonen (Anhänger von Philipp V, Herzog von Anjou) gewesen. Weiterhin rief hier 1705 der General Joan Baptista Basset den Erzherzog Karl von Österreich als König von Valencia aus.
    Die Gedenkveranstaltung begann am Morgen mit einer feierlichen Begehung eines Platzes (Calle de la Brexta), der heute zur Ehrung des Generals Basset dient. Der Festakt, der von der valencianischen Schauspielerin Rosana Pastor geleitet wurde, ließ noch einmal geschichtliche Eckdaten, sowie Ursachen und Folgen dieses Krieges aufleben. Unter den Teilnehmern befanden sich Eliseu Climent (Vorsitzende der Acció Cultural), Henry Ettinghausen (Professor an der Universität in Southampton), Carmen Pérez (Professorin für Moderne Geschichte an der Universität Valencia) und Ernest Benach (Präsident des Parlaments von Katalonien). Der Komponist Carles Santos dirigierte eine spezielle Version von La Muixeranga.
    Einige Transparente mit Aufschriften gegen die Bewilligung der Reformen bezüglich der Autonomisierung Valencias und Beschimpfungen gegen einen Stand der PP (Partido Popular) zur Unterschriftensammlung ließen polizeilichen Begleitschutz für diesen Tag unerlässlich werden. Insgesamt wurden mehrere Tausend Teilnehmer gezählt.
    Als einer der großen Höhepunkte der Festveranstaltung ist das Openair-Konzert von Lluis Llach hervorzuheben, welches ab 18.00 Uhr in der Straße La Vía in Dénia stattfand. Im zweiten Teil des Konzerts interpretierte der katalanische Liedermacher zusammen mit dem valencianischen Chor Navarro Reverter und der musikalischen Künstlervereinigung Dénia (Agrupación Artística Musical) – welche zusammen rund 200 Musiker auf der Bühne vereinigten -das Thema Campanades a mort.

    14. Februar 2006
    Kathleen Neumann

    Weitere Artikel von Februar 2006

    Spanien-ABC
    Author: Spanien-ABC

    Melden Sie sich in unserem Newsletter an

    Tragen Sie sich in unseren Newsletter ein, um die neuesten Nachrichten und Updates zu erhalten.

    DSGVO Zustimmung

    Du bist bereits eingetragen