Antonio Machado

    Der spanische Dichter, Philosoph und Lehrer Antonio Machado wurde im Juli 1875 im andalusischen Sevilla geboren. Er stammt aus großbürgerlichem Milieu und besucht nach dem Umzug mit seiner Familie nach Madrid die einzige liberale Schule des rückständigen Spaniens (Institutión Libre de Enseñanza). Anschließend studiert und promoviert Machado an der geisteswissenschaftlichen Fakultät der Universität Madrid.

    Äußerlich erscheint sein Leben angenehm und ruhig. Er arbeitet als Französischlehrer an der Oberschule im alt-kastilischen Soria, Baeza und Segovia, ab 1931 in Madrid. Er unternimmt Reisen nach Frankreich, im Jahre 1901 veröffentlicht er seine ersten Gedichte. Diese traumverlorenen und melancholischen Verse sammelt Machado in dem Gedichtband Soledades. Galerias. Otros poemas.Nach dem frühen Tod seiner geliebten Ehefrau 1912 verfasst er gemeinsam mit seinem Bruder Dramen und Gedichte, Lehrtätigkeiten sichern ihm dabei den Lebensunterhalt. Nach eigenen Angaben zählen Spazieren gehen und lesen zu seinen Lieblingsbeschäftigungen.

    Machado wird zu den führenden Vertretern der Generación del 98 gezählt. Diese Gruppe spanischer Intellektueller wollte sich und allen Spaniern den Verfall ihres Landes zum Ende des 19. Jahrhunderts bewusst machen, welcher durch den Verlust des überseeischen Besitztums sowie der Niederlage im spanisch-amerikanischen Krieg drohte. Zu der Generación del 98 gehören ebenfalls Ramiro de Maeztu, Azorín oder auch Pío Baroja.

    Ab 1931 nimmt Machado Stellung für die Republikaner und debattiert gegen die Faschisten. Als die Truppen Francos 1939 allerdings die Oberhand im spanischen Bürgerkrieg gewinnen, flüchtet er über die Pyrenäen ins französische Exil (Collioure) und stirbt dort kurze Zeit später im Alter von 63 Jahren.

    Die literatischen Werke Machados sind zutiefst von seiner kastilischen Heimat geprägt. Er bedient sich einer minimalistischen Sprache, ein zentrales Thema seiner Dichtungen ist die Einsamkeit.

    Literatur von Antonio Machado:

    • Soledades. Galerias. Otros poemas, 1902/1907
    • Campos de Castilla, 1912
    • Paginas escogidas, 1917
    • Nuevas canciones, 1924
    • Juan de Mairena, 1927

    Bücher von ihm erhalten Sie unter:

    Amazon


    Literarischer Reiseführer

    Kunst und Kultur in Spanien

    Spanien-ABC
    Author: Spanien-ABC

    Melden Sie sich in unserem Newsletter an

    Tragen Sie sich in unseren Newsletter ein, um die neuesten Nachrichten und Updates zu erhalten.

    DSGVO Zustimmung

    Du bist bereits eingetragen