Mestizo-Musik

    Diese Musikrichtung bildete sich Ende des 20. Jahrhundert vorallem in Lateinamerika und in Spanien aus. Sie wurde oft als Sinnbild von Rebellion, Bekämpfung von sozialer Ungerechtigkeit und menschlicher Verdummung.
    "Als Mestizo-Musik wurde bis vor kurzem noch die Musik der Mestizen in Süd- und Mittelamerika bezeichnet. Inzwischen wird dazu auch Musik aus Spanien (v.a. Barcelona) gezählt, in der sich verschiedene Einflüsse vermischen (u.a. Ska, Rap, Reggae und südamerikanische Rhythmen wie z.B. Salsa oder Rumba. Ihre Texte sind oft politisch und wenden sich gegen Unterdrückung (z.B. in Chiapas) und soziale Probleme. Mestizo-Musik ist aber auch und vor allem tanzbare Musik" (Wikipedia).
    Es ist also eben diese Vemischung von verschiedenen Richtungen, die diese Musik so ansprechend macht.
    Bedeutende Vertreter sind vorallem, Manu Chao, Manu Negra, Ojos de Brujo und das Panteón Rococó.

    amazon

    Anzeigen – Empfehlungen


    Informationen zum Thema spanische Musikrichtungen

    Musik in Spanien

    Spanien-ABC
    Author: Spanien-ABC

    Melden Sie sich in unserem Newsletter an

    Tragen Sie sich in unseren Newsletter ein, um die neuesten Nachrichten und Updates zu erhalten.

    DSGVO Zustimmung

    Du bist bereits eingetragen