Picos de Europa – Gebirge in Kantabrien

Im Norden von Spanien zieht sich parallel zum Atlantischen Ozean (Golf von Biskaya) eine 600 KM lange Gebirgskette.  Sie wird im Osten vom Baskenland begrenzt und reicht bis nach Galizien im Westen. Die Kantabrische Gebirgskette (span: Cordillera Cantabrica ) ist für das Klima dieser Region äußerst wichtig. Sie verhindert, dass die feuchten Winde des Atlantiks auf die Iberische Halbinsel einbrechen.
Die Bergkette teilt das Land in zwei Gebiete: in das "grüne Spanien" im Norden und das trockene Spanien im Süden.  Ebenso bildet diese Gebirgskette eine Wasserscheide zwischen den Flüssen im Norden und den Flüssen im Süden.  
Der Gebirgszug "Picos de Europa" liegt zwischen der Kantabrischen Gebirgskette und dem Atlantik. Für die Flüsse, die das Wasser von der Kantabrischen Gebirgskette zum Meer transportieren, stellt das Kalkmassiv ein Hindernis dar.  Im Laufe der Jahrtausende haben sich tiefe Schluchten gebildet, die heute das Gebirge in drei grosse Teil-Massive trennen.
Die Picos de Europa liegen in folgenden Provinzen:  in Kantabrien , Asturien und in Leon.  Vermutlich hat dieser Gebirgsstock seinen Namen in grauer Vorzeit von den Seefahrern erhalten. Aus dem Norden oder Nordwesten kommend, sahen sie als erstes vom europäischen Festland das alles überragende Gebirge bzw. dessen Gipfel. Die Erklärung scheint einleuchtend.


Informationen zu Kantabrien

Regionen in Spanien

Melden Sie sich in unserem Newsletter an

Tragen Sie sich in unseren Newsletter ein, um die neuesten Nachrichten und Updates zu erhalten.

DSGVO Zustimmung

Du bist bereits eingetragen