Privatparkplatz am Flughafen Alicante gesperrt
    Auf dem Privatparkplatz „Roberta“ in der Nähe des Flughafens Alicante müssen Kunden beim Abholen ihres Fahrzeugs seit 23. Januar mit längeren Wartezeiten rechnen. Schuld daran ist aber nicht der Besitzer Roberto Bouwels, sondern vielmehr eine fehlende Betriebserlaubnis für dessen Gewerbe, wie die Stadtverwaltung Alicante kürzlich feststellte. Die Polizei sperrte daher den Parkplatz und verhindert seitdem durch einen Metallzaun unerlaubtes Befahren des Geländes.
    Nun sollte der Form halber erwähnt werden, dass Roberto Bouwels seinen „Park & Ride“-Service bereits seit 11 Jahren betreibt und bisher dafür auch anständig Steuern abgeführt hat. Außerdem habe er sich vor Gründung seines Gewerbes ausführlich bei der Gemeinde informiert, gibt der Besitzer kopfschüttelnd zu Bedenken. Er sei dabei unter anderem aufgefordert worden, die erforderlichen Einrichtungen wie etwa Sanitäranlagen, Beleuchtung, Überwachungskameras bereit zu stellen und habe dies auch getan.
    Bouwels vermutet hinter dem Schließungsakt deshalb politisches Kalkül: Der El-Altet-Flughafen wird derzeit ausgebaut und um zahlreiche Langzeitparkplätze ergänzt. Die Privatparkplatz-Anbieter mit ihrem Bring- und Abholservice sind dann eher störend. Aber er gibt sich nicht geschlagen. In einer anderen Gemeinde in Flughafennähe hat sich Roberto Bouwels bereits ein Gelände gesichert und hofft dort seinen Service in Ruhe anbieten zu können. Ein Großteil der Autos ist bereits vom „Sperrbezirk“ in das neue Gelände überführt. Die übrigen Fahrzeughalter reagierten bisher verständnisvoll auf längere Wartezeiten oder notwendige Zahlungen mit Kreditkarte.

    29-01-07 Marion Schmitt

    Weitere Nachrichten im Januar 2007:

    Spanien-ABC
    Author: Spanien-ABC

    Melden Sie sich in unserem Newsletter an

    Tragen Sie sich in unseren Newsletter ein, um die neuesten Nachrichten und Updates zu erhalten.

    DSGVO Zustimmung

    Du bist bereits eingetragen