„Residenzialtourismus“

    Eine Studie des Tourismus-Unternehmensverbandes Exeltur hat das Konsumverhalten der Touristen unter die Lupe genommen. Das Ergebnis: Der Spanienfreund lässt heute im Vergleich zu 1999 nur noch drei Viertel seiner Euros im Lande.

    An der Costa Blanca sanken die Einnahmen in den letzten sieben Jahren um 35 Prozent. Schuld daran, so Exeltur, sind die leer stehenden Zweitwohnungen spanischer Residenten. Denn Freunde und Verwandte des Wohnungseigentümers schonen ihre Urlaubskasse durch die Nutzung dieser Räumlichkeiten,  Hotel- oder Mietkosten für eine Ferienwohnung entfallen.

    Der Welttourismusverband fürchtet eine Verringerung der Hotels an spanischen Küsten, die Hoteleröffnungen der letzten Zeit sprechen momentan noch eine andere Sprache.

    27-02-07 Marion Schmitt

    Weitere Nachrichten im Februar 2007:

    Spanien-ABC
    Author: Spanien-ABC

    Melden Sie sich in unserem Newsletter an

    Tragen Sie sich in unseren Newsletter ein, um die neuesten Nachrichten und Updates zu erhalten.

    DSGVO Zustimmung

    Du bist bereits eingetragen