Tauchgebiete Costa Brava – Roses

Die Nähe zu Deutschland lockt viele deutsch Taucher an die Costa Brava.
Ziemlich weit oben liegt der Ort Roses, der längst eine Touristenmetropole geworden ist.

Wie an vielen Orten der Costa Brava werden durch ausgezeichnete Tauchreviere Taucher aus allen europäischen Ländern angelockt. Schon längst haben sich in Roses einige professionelle Tauchcenter angesiedelt, wobei beim Center Roses Sub sogar Tauchlehrerprüfungen, Foto- und Biologieseminare stattfinden.

Das Wasser ist hier teilweise klarer als an den Islas Medas, und der Bewuchs an den Riffen ist kaum spärlicher. Allerdings sind die Zackenbarsche hier seltener, dafür hat ein Mondfisch hier seinen Standort. Es gibt aber Muränen, Oktopus und Gabeldorsche zu sehen.

Langusten sind auch keine Seltenheit und Gorgonien wachsen in allen Farben, genau wie die Meerhand. Die Edelkoralle kommt hier auch vor, allerdings nicht so häufig wie an den Islas Medas. Die Tauchcenter bieten auch Tagestouren zu den Islas

Anzeigen und Empfehlungen


Informationen zum Thema Tauchgebiete in Spanien

Tauchbasen in Spanien

Freizeit und Sport in Spanien

Spanien-ABC
Author: Spanien-ABC