Paella Valenciana – die echte valencianische Paella mit Rezept

    Safranreis mit Huhn und Meeresfrüchten – Paella valenciana

    Für 6 Personen


    400 g paella- oder risotto-Reis
    4 – 5 EL Olivenöl
    1 Zwiebel, gehackt
    2 Knoblauchzehen, feingehackt
    900 ml Fischfond
    200 ml trockener Weißwein
    40 Safranfäden oder 0,2 g gemahlener Safran
    250 g rohe Garnelen aus der Schale gelöst
    Salz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
    Eine Messerspitze Cayennepfeffer
    6 Hühnerschenkel oder 5 ganze Schenkel halbiert
    250 g Miesmuscheln gesäubert
    1 TL Paprika
    100 g gegarte grüne Bohnen oder Erbsen
    200 g pimientas aus der Dose, abgetropft
    3 EL gehackte frische Petersilie

    In der Paella-Pfanne (die Pfanne für den Reis) die Zwiebeln in 2 EL Öl braten und den Knoblauch dazugeben, wenn sie weich werden. Den Fischfond zusammen mit dem Wein erhitzen. Eine Tasse voll abnehmen und den Safran darin einweichen.
    In einer zweiten Pfanne ebenfalls 2 EL ÖL erhitzen. Die geschälten Garnelen 2 Minuten braten (bei Garnelen, die bereits gekocht sind , entfällt dies). Die Garnelen dann beiseite stellen. Die Hühnerschenkel mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer einreiben und etwa 10 Minuten auf jeder Seite braten. Wenn nötig, noch etwas Öl dazugießen.
    Den Reis in einem Sieb waschen, abtropfen lassen und dann zu den Zwiebeln in die Paella Pfanne geben und einige Minuten unter Rühren erhitzen. Den Paprika drüberstreuen. Die Safranflüssigkeit und ein Drittel des Fischfonds dazugießen und alles zum Kochen bringen. Den Küchenwecker auf 20 bis 25 Minuten stellen. Wenn der Reis die Flüssigkeit aufgenommen hat, ein weiteres Drittel des Fonds dazugießen und die Muscheln und Garnelen und Bohnen oder Erbsen unterheben.
    Wenn die Flüssigkeit beinahe verkocht ist, den restlichen Fond hinzufügen und alles noch einmal durchrühren. Das Geflügel in die Pfanne legen und nach unten in die Flüssigkeit drücken. Bei sehr niedrigen Temperaturen 8 bis 10 Minuten köcheln lassen. Die Flüssigkeit soll verkocht sein, wenn der Wecker klingelt. Probieren, ob der Reis gar ist.
    Die pimientes in Streifen schneiden und die Reispfanne damit garnieren. Den Herd ausschalten, die Paella-Pfanne in Zeitungspapier oder Alufolie wickeln und 10 Minuten stehen lassen. So verbinden sich Aromen, und auch der letzte Rest Flüssigkeit wird vom Reis aufgesaugt. Mit Petersilie bestreuen und servieren. Spanier trinken Rotwein dazu.


    Rezepte aus der Levante

    Rezepte aus Spanien

    Spanien-ABC
    Author: Spanien-ABC

    Melden Sie sich in unserem Newsletter an

    Tragen Sie sich in unseren Newsletter ein, um die neuesten Nachrichten und Updates zu erhalten.

    DSGVO Zustimmung

    Du bist bereits eingetragen