Eine sichere Sache: Schließfächer am Strand

    Vielerorts sind sie schon lange nicht mehr wegzudenken. Schließfächer findet man an Bahnhöfen, in Universitäten und Schulen oder in Schwimmbädern. In diesem Sommer haben sie neues Terrain erobert: Die Strände von Alicante.

    In sechs Gemeinden der Provinz bietet das Unternehmen EASYLIFE in Kooperation mit den Stadtverwaltungen den Badegästen folgenden Service: Die alicantiner Firma hat an den Stränden von Teulada-Moraira, Calpe, L’Alfáz del Pi, Villajoyosa, El Campello und Guardamar del Segura mobile Boxen mit insgesamt 5.000 Schließfächern aufgestellt. Abends werden diese einfach weggerollt.

    Für drei Euro pro Tag stehen die Mini-Safes bis Ende September täglich von 9 bis 20 Uhr zur Verfügung. Bezahlt wird nicht etwa durch Einwerfen einer Münze, sondern bei dem jeweils aufpassenden EASYLIFE-Mitarbeiter. Geldbeutel, Schlüssel, Handys und andere persönliche Wertsachen können so sicher aufbewahrt werden. Sorgenfreiem Badespaß steht damit nichts mehr im Wege, denn Diebe haben keine Chance mehr.

    Nach Angaben von EASYLIFE nimmt die Küstenregion von Alicante mit dem neuen Angebot eine Vorreiterstellung ein. Die beteiligten Gemeinden sind spanienweit die ersten, die den Schließfachservice in Anspruch nehmen. Das Interesse daran sei aber auch in anderen Städten sehr groß. Das Unternehmen blickt daher sehr positiv in die Zukunft.


    Weitere Artikel unter „S“

    Spanien von A – Z:

    Spanien von A – Z:

    Spanien-ABC
    Author: Spanien-ABC

    Melden Sie sich in unserem Newsletter an

    Tragen Sie sich in unseren Newsletter ein, um die neuesten Nachrichten und Updates zu erhalten.

    DSGVO Zustimmung

    Du bist bereits eingetragen